Kinderurologie

Barmherzige Schwestern

Unsere medizinischen Schwerpunkte

•Ultraschalluntersuchungen des Harn- und Genitaltraktes einschließlich Doppleruntersuchung bei Neugeborenen, Säuglingen und Kindern sowie Schwangeren mit suspekten fetalen Harntraktfehlbildungen.


•Abklärung komplexer Fehlbildungen des Urogenitaltraktes inklusive Kernspintomographie (MRI) des Retroperitoneums, des Abdomens sowie der Wirbelsäule anstelle konventioneller Röntgenuntersuchungen, um die Strahlenbelastung bei Kindern zu minimieren.


•Ambulante bzw. tagesklinische Abklärung rezidivierender Harnwegsinfekte inklusive Refluxprüfung mittels sonographischem, konventionellem oder Isotopen-Miktionszysturethrogramm (MCU), nuklearmedizinische Nierenfunktionsuntersuchungen (MAG 3-, DMSA-Szintigraphie), ggf. Ausschluss einer zugrundeliegenden Blasenentleerungsstörung (Flow-EMG, Biofeedback-Training, Tonometrie).


•Therapie des vesikorenalen Reflux von konservativer antibiotischer Dauerinfektprophylaxe über tagesklinisch durchführbare minimalinvasive endoskopische Ostiumunterspritzung (STING) bis hin zu offen operativen Antirefluxplastiken.


•Diagnostik bei sonographisch nachgewiesener Nierenbeckenkelcherweiterung mittels Isotopenuntersuchung etc. inklusive operative Korrekturen bei Hydronephrosen, Megaureter, Harnröhrenklappe etc.

 

•Diagnostik und Therapie von Steinen einschließlich ESWL, endoskopische, laparoskopische und perkutane Steintherapie bis hin zu offen operativen Eingriffen.


•Diagnostik und Therapie von Tumoren ggf. in Kooperation mit den Pädiatern zur Durchführung einer neoadjuvanten oder adjuvanten Chemotherapie bzw. Radiochemotherapie.


•Traumamanagement


•Operative Korrektur z. T. komplexer Fehlbildungen des äußeren Genitale wie bei Hypospadie, Epispadie etc. oder des Urogenitaltraktes wie bei Blasenekstrophie, etc.


•Abklärung bei Mikro- und Makrohämaturie, Proteinurie ggf. in Kooperation mit den Kindernephrologen inklusive diagnostischer Nierenpunktion.


•Diagnostik und Therapie bei Enuresis, kindlicher Harninkontinenz und funktionellen Blasenentleerungsstörungen (dysfunctional voiding) etc. ggf. inklusive tagesstationärer oder stationärer Behandlung in der Blasenschule inkl. Urotherapie und Mitbetreuung durch klinischen Kinderpsychologen.


•Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen des äußeren Genitale: Phimose, Hodenhochstand, Hydrocele, Torsion, Varicocele etc.
 

Kinderurologie Schwerpunkte