Dermatologie

Elisabethinen

An der Dermatologischen Abteilung bemühen wir uns, jeden einzelnen Patienten entsprechend dem bio-psycho-sozialen Krankheitsmodell in seiner Gesamtheit als Individuum wahrzunehmen und ihn entsprechend seiner Bedürfnisse zu behandeln.
Prim. Univ.-Prof. Dr. Norbert Sepp

Herzlich willkommen an der Abteilung für Dermatologie und Venerologie

Es ist für uns selbstverständlich, unsere Patienten nach den neuesten Erkenntnissen der medizinischen Forschung und gemäß anerkannter Leitlinien zu behandeln. Darüber hinaus bemühen wir uns, unsere Patienten im Sinne der biopsychosozialen Medizin ganzheitlich zu betreuen. Das bedeutet, dass wir die Entstehung und den Verlauf der Erkrankung ganzheitlich betrachten und dabei nicht nur auf körperliche Befunde achten, sondern auch seelische, soziale und kulturelle Einflussfaktoren die nötige Aufmerksamkeit widmen und in die Behandlung einbeziehen.

Das heißt einerseits, dass wir jeden Patienten alle (uns zu Verfügung stehenden) Möglichkeiten der modernen Medizin anbieten, die zur Abklärung und Behandlung seiner Krankheit notwendig sind.

Zum anderen bemühen wir uns, dabei auch seine soziokulturelle Situation wahrzunehmen und auf seine psychische Situation einzugehen und im Bedarfsfall auch entsprechende Hilfe anbieten."Partner des ÖSV in der Hautkrebsvorsorge

Wir pflegen intensive Kooperationen zu universitären Einrichtungen, nehmen regelmäßig an klinischen Studien teil und ermöglichen unseren Patienten dadurch den Zugang zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Darüber hinaus haben wir mit dem Österreichischen Skiverband eine Allianz zur Hautkrebs-Vorsorge geschlossen. 

Als akademisches Lehrkrankenhaus für die Universität Innsbruck und Graz sind wir zudem in der Ausbildung von Medizinstudenten tätig.

Überdies ist an unserer Abteilung seit einigen Jahren ein Qualitätsverbesserungsprozess etabliert, der uns hilft, die Betreuung unserer Patienten und unserer Zuweiser, sowie die Ausbildung der Mitarbeiter und der Studierenden kontinuierlich weiter zu entwickeln. Die 7 Elisabethinischen Grundsätze sind dabei die Basis unserer Werthaltung.

Besonders stolz sind wir auf unsere langjährige Erfahrung in der fachgerechten Wundversorgung, besonders bei komplizierten Wunden.
DGKP Andreas Haydn
Wir klären PatientInnen mit autoimmunologisch verursachten Dermatosen ab und bieten langfristige Betreuung an. Patienten mit Multiorganbefall werden interdisziplinär betreut!
FA Dr. Alexander Mlynek