Pathologie

Barmherzige Schwestern

Pathologie steht am Anfang: Unsere Gewebeanalyse stellt die Weichen für viele folgende Behandlungsprozesse und ist etwa bei Krebs unverzichtbare diagnostische Unterstützung bereits während der Operation. Informieren Sie sich auf unseren Seiten über unsere vielfältigen Aufgaben und Kompetenzen.
Prof. Dr. Farid Moinfar

Die histologische Diagnostik an Gewebeproben, Punktaten und anderen Körperflüssigkeiten ist die Basis für eine adäquate und zielführende Therapie. Die Diagnosen werden zum "Wegweiser" zur weiteren Versorgung und Therapie des Patienten.

Im histologischen und zytologischen Labor werden zu diesem Zweck in einem aufwändigen Verfahren Schnitt- oder Strichpräparate hergestellt, die im Anschluss mikroskopisch begutachtet werden.

Mit Hilfe moderner Techniken ist es auch möglich, aus kleinsten Proben, die bei minimal invasiven Eingriffen gewonnen werden, die benötigten Informationen zu erhalten. Weiters können durch intraoperative Schnellschnittverfahren Orientierungsdiagnosen erstellt werden, die das weitere Vorgehen des/der Chirurgen/in mitbestimmen.

Perkutan tastbare Tumore sind einer Feinnadelpunktion zugänglich. Auch hier erfolgt die Diagnosestellung im unmittelbaren Anschluss.

Neben diesen Tätigkeiten führen PathologInnen auch Obduktionen durch, dies stellt aber nur ein Segment des Tätigkeitsprofils eines Pathologen dar.

Zudem stehen wir in enger Zusammenarbeit mit der Molekularbiologie unseres Hauses.

Alle diese Untersuchungen und Prozesse werden nach den Vorgaben der Qualitätssicherung durchgeführt. Das Institut für Pathologie ist seit 2002 entsprechend der EN DIN ISO 9001:200 zertifiziert.

Im Sinne unserer Zielvorgaben sind wir bestrebt, durch Kundenbezogenheit und hohe Qualifikation unsere Aufgaben zu erfüllen.