Pneumologie

Elisabethinen

Heute zählt unsere Abteilung zu den modernsten Lungenfachabteilungen! Durch die optimalen technischen und personellen Voraussetzungen können wir unseren Patienten ein breites Leistungsspektrum bieten.
Prim. Dr. Josef Bolitschek
Je nach Erkrankung und Persönlichkeit des Einzelnen ist auch der Bedarf an Pflege und Betreuung sehr unterschiedlich. Wir bemühen uns stets, individuell auf die Bedürfnisse unserer Patienten einzugehen.
DGKP Hermine Schneeberger

Herzlich willkommen

Die Hauptaufgabe der pneumologischen Abteilung liegt in der Versorgung von Menschen mit verschiedensten Erkrankungen der Atemwege und der Lunge. Wir legen besonderen Wert auf modernste Diagnostikverfahren und eine individuell ausgerichtete Therapie, begleitet von einer persönlichen Betreuung durch unser Pflegeteam.

Seit Gründung (1962) hat sich die Pneumologie am Krankenhaus der Elisabethinen Linz, den Anforderungen entsprechend, stark entwickelt.

Die häufigsten Krankheitsbilder, die an unserer Abteilung versorgt werden sind Lungenkrebs, Entzündungen der Atemorgane, chronische obstruktive Atemwegserkrankungen (COPD) und das Schlafapnoe-Syndrom (SAS).

Menschen mit therapierefraktären Lungenerkrankungen führen wir über eine differenzierte Diagnostik speziellen Therapien zu. Auf unseren Stationen verfügen wir über die besten technischen Voraussetzungen, um unseren Patienten, die teilweise unter schwerer Atemnot leiden, eine optimale Therapie und Betreuung zu bieten.

Für die Diagnostik und Behandlung des Schlafapnoe-Syndroms, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, nutzen wir ein speziell ausgestattetes Schlaflabor. Dieses wurde durch die ÖGSM (Österreichische Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung) erfolgreich zertifiziert.

In Zusammenarbeit mit der Thoraxchirurgie wurde ein Thoraxzentrum etabliert mit dem Schwerpunkt der optimalen Behandlung und Betreuung von Lungenkarzinom-Patienten.

Als aktuelle Verbesserung der Versorgung pneumologischer Patienten wurde im Juli 2014 die RCU (Respiratoy Care Unit) mit 4 Betten ins Leben gerufen.
Auf der RCU werden Patienten mit einem akuten oder chronischem Atemversagen nicht-invasiv beatmet.
Die räumliche Nähe mit der Intensivstation macht einen Wechsel zur intensiven Beatmung problemlos möglich.

 

Unsere medizinischen Schwerpunkte im Überblick

  • Behandlung des Lungenkarzinoms (Lungenkrebs)
  • Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen (COPD)
  • Druckbeatmung (CPAP - Continuous Positive Airway Pressure) bei mittelschweren bis schweren Schlafapnoesyndrom
  • Asthma bronchiale
  • spezifische (TBC) und unspezifische (Bronchitis, Lungenentzündungen...) entzündliche Atemwegs- und Lungenerkrankungen
  • Thorax-Zentrum
  • RCU (Respiratoy Care Unit)