Prostatazentrum

Elisabethinen

Unser Therapieangebot

In den letzten Jahren haben die Behandlung von  Prostatakrebs und das Therapieangebot für die Prostata beachtliche medizinische Fortschritte gemacht. Die Heilungschancen sind deutlich gestiegen, neue Therapiemöglichkeiten wurden entwickelt. Früh genug erkannt, ist das Karzinom heute in vielen Fällen heilbar. Gerade deshalb sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ab dem 45. Lebensjahr eine wichtige Maßnahme, denn Prostatakrebs verursacht im Anfangsstadium keine Beschwerden. 

Welche Therapie für welchen Patienten geeignet ist, hängt unter anderem vom Alter, vom Allgemeinzustand des Patienten sowie von der Ausbreitung des Tumors ab. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von Hormontherapie über Operationen bis hin zu Bestrahlung und Chemotherapie. Im oberösterreichischen Prostatazentrum beraten die Ärztinnen und Ärzte jeden Patienten individuell und stimmen die Behandlung mit ihm gemeinsam ab. Als onkologisches Schwerpunktkrankenhaus bietet das Ordensklinikum Linz Elisabethinen medikamentöse Therapien und Operationstechniken nach dem letzten Stand der Wissenschaft an.

 

Sehr häufig treten auch gutartige Erkrankungen der männlichen Vorsteherdrüse auf. So entwickeln beispielsweise 40 % aller Männer im Laufe ihres Lebens eine so genannte benigne Prostatahyperplasie (gutartige Prostatavergrößerung), die im oberösterreichischen Prostatazentrum sehr erfolgreich behandelt werden kann.

Einen Überblick über die Therapieangebote im Ordensklinikum Linz Elisabethinen erhalten Sie auf den folgenden Seiten.

Prostatazentrum_Therapieangebot