Brust-Gesundheitszentrum

Barmherzige Schwestern

Hohe Kompetenz im Brust-Gesundheitszentrum Linz

Seit Februar 2005 besteht am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern ein eigenes Brust-Gesundheitszentrum. Eingebettet in eine onkologische Schwerpunktklinik, profitieren die Patient*innen nicht nur vom umfassenden medizinischen Know-how, sondern auch von der örtlichen Bündelung aller für die Behandlung relevanten Abteilungen.

Von der Brust-Ambulanz über die Nuklearmedizin bis hin zur Strahlentherapie befinden sich alle Stationen unter einem Dach vereint, sodass sich für die*den Patient*in kürzere Wege ergeben. Die fachliche Grundlage für das mehrfach ausgezeichnete Brust-Gesundheitszentrum bilden die EUSOMA (European Society of Mastology)-Richtlinien. Sie wurden im Jahr 1998 bei der Europäischen Brustkrebskonferenz in Florenz festgelegt und 2007 aktuell überarbeitet. Darin enthalten sind die wesentlichen Qualitätskriterien für die Behandlung von Brustkrebspatient*innen.


Erstklassige Diagnose- und Behandlungsabläufe

Die Abläufe bei der Behandlung von Brustkrebspatient*innen werden laufend verbessert. Derzeit erhalten alle Patient*innen ihre Diagnose innerhalb von vier Tagen, eine möglicherweise notwendige stationäre Aufnahme erfolgt spätestens nach zwei Wochen.
 

Gebündelte Fachkompetenz in der Brustambulanz

Der Brustambulanz gehört eine Kerngruppe behandelnder Fachärztinnen* und -ärzte* an, die aus Brustchirurg*innen, -patholog*innen, -onkolog*innen, -radiolog*innen, Radioonkolog*innen und speziell ausgebildetem diplomierten Pflegepersonal besteht.

 

Teilnahme an nationalen und internationalen Brustkrebs-Studien

Das Linzer Brust-Gesundheitszentrum nimmt laufend an nationalen und internationalen Studien teil. Derzeit werden 908 Brustkrebspatient*innen in klinischen Studien betreut.

Laufende Weiterbildung des Personals

Um eine hohe Behandlungsqualität zu gewährleisten, finden sechs Mal jährlich so genannte Qualitätszirkel statt, in denen weitere Verbesserungsmöglichkeiten besprochen werden. Außerdem nimmt das behandelnde Personal regelmäßig an fachspezifischen Fortbildungsveranstaltungen teil.

BrustGesundheitszentrum_das_Zentrum

Raum für Gespräche

Gerade bei einer schwerwiegenden Erkrankung wie Brustkrebs sind umfassende Information und Gespräche von großer Bedeutung. Aus diesem Grund verfügt das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern über eigene Räumlichkeiten für Befund- und Aufnahmegespräche mit Patient*innen. Die Betreuung selbst erfolgt auf der Brust-Station mit insgesamt 24 Betten.

 

Ganzheitliches Betreuungsangebot

Neben der erstklassigen medizinischen Betreuung stehen den Brustkrebspatient*innen vor und nach der Operation auch begleitende Angebote wie etwa die Klinische Psychologie, die Maltherapie sowie die Traditionelle Chinesische Medizin mit Akupunktur, eine komplementärmedizinische Beratung und Qi Gong zur Verfügung.
 

Einbindung von Patient*innen in Prozessoptimierung

Um die Angebote des Zentrums exakt auf die Anforderungen der Patient*innen abzustimmen, werden deren Vorschläge und Anregungen im Rahmen von Workshops aufgenommen und bearbeitet. Mit Hilfe dieser Maßnahme sollen die Abläufe im Brust-Gesundheitszentrum noch näher auf die Bedürfnisse der Patient*innen abgestimmt werden.