Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Physikalische Medizin: Prävention – Therapie - Rehabilitation

Datum: 20.01.2020

Physikalische Therapien sind natürliche Behandlungsverfahren. Sie haben das Ziel, möglichst nebenwirkungsarm Schmerzen zu lindern, Funktionsstörungen zu verbessern und mit dem allgemeinen Wohlbefinden auch die Lebensqualität zu steigern.

Das Einsatzgebiet der Physikalischen Medizin und Rehabilitation (PMR) reicht von der Frührehabilitation auf den Intensivstationen, über die Betreuung während des stationären Aufenthaltes bis hin zu ambulanten Nachsorgemaßnahmen.

Unser Team, bestehend aus Fachärzten für Physikalische Medizin, Physio- und Ergotherapeuten sowie medizinischen Masseuren unterstützt aktiv die Genesung der Patienten.

Die Methoden der PMR werden unter anderem bei folgenden Krankheits- und Beschwerdebildern eingesetzt:

  • (Chronischen) Schmerzen
  • Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Wirbelblockaden, Haltungsschäden, Muskelverspannungen, Arthrose, Rheuma, Skoliose)
  • Nach Unfällen oder Operationen wie zum Beispiel Bandscheiben-, Hüft-, Knie- und Schulteroperationen
  • Krebserkrankungen
  • Lymphödemen
  • Neurologischen Erkrankungen (Schlaganfall, Parkinson)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Funktionsstörungen des Beckenbodens (Inkontinenz)

Außerdem kommen spezielle Maßnahmenpakete, wie die ambulante Reha für Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates oder die ambulante onkologische Rehabiliation zum Einsatz.

 

Kontakt:

PMR