Akutstation

Elisabethinen

Aufgaben / Ziele

Aufgaben der Akutstation:

  • Kurzzeittherapiestation
  • Beobachtungs- und Überwachungsstation (observation unit)
  • Chest-pain unit
  • Gaststation bis zum Freiwerden eines Bettes an einer Fachabteilung
  • Isolierstation für kontagiöse Erkrankungen
     

Bunte Diagnosevielfalt:

Wie bereits erwähnt, verstehen wir uns als interdisziplinäre Aufnahmestation. Dementsprechend setzt sich unser Patientengut auch aus nahezu allen Fachrichtungen zusammen.

Oft ergibt sich die Fachrichtung, welche unsere Patientinnen und Patienten benötigen, erst im Rahmen des diagnostischen Prozesses  auf der Akutstation.

Unser Patientenkollektiv spiegelt sich derzeit aber in etwa wie folgt wider:

  • allgemeininternistisch (ca. 40 %): z.B. Pneumonien, Elektrolytentgleisungen, Hyper-/Hypoglykämien, Blutdruckentgleisungen, akute Schwächezustände/Kreislaufprobleme, Dehydrierung, Schmerzexazerbationen etc.
  • kardiologisch-rhythmologisch (ca. 35 %): z.B. Vorhofflimmern-/flattern, atriale Tachykardie, andere SVTs
  • gastroenterologisch (ca. 15 %): z.B. Enteritis, Gastritis, GI-Blutung, Hepatitis, Pankreatitis
  • urologisch (ca. 8 %): z.B. systemische Harnwegsinfekte/Urosepsis, Nephro-/Urolithiasis, Pyelonephritis
  • chirurgisch (ca. 2 %)