Darm-Gesundheitszentrum

Barmherzige Schwestern

Familiärer und erblicher Darmkrebs

Ca. 4.800 Menschen erkranken in Österreich jährlich an Darmkrebs. Bei rund einem Fünftel der Erkrankten liegt eine familiäre Häufung vor, drei bis vier Prozent erkranken wegen einer angeborenen Genmutation. Diese Familien haben neben einem hohen Darmkrebs- auch ein erhöhtes Risiko für andere Krebserkrankungen. Mit entsprechenden Vorsorge- maßnahmen können jedoch viele Tumorerkrankungen verhindert werden.

Das Darm-Gesundheitszentrum am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz bietet für Patienten Beratung bei erblichem bzw. familiärem Darmkrebs an. Angehörige können eine klinische wie genetische Darmkrebs Untersuchung durchführen lassen.
AusführlicheVorabinformationen zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre "Komme ich aus einer Krebsfamilie?".