Molekularbiologie & Genetik

Elisabethinen

Die Untersuchungen, die im Labor des KMG durchgeführt werden, sind ein wichtiger Bestandteil der „Personalisierten Medizin“, bei der die Patienten die speziell für sie optimierte Behandlung ihrer Erkrankung erhalten.
Priv. Doz. Mag. Dr. Otto Zach

Herzlich willkommen am Kompetenzzentrum für Molekularbiologie & Genetik

Im Kompetenzzentrum für molekulare Diagnostik und Genetik beschäftigen wir uns mit neuesten Untersuchungsmethoden zu Erkrankungen, die auf einer genetischen Veranlagung beruhen. Auf diesem Gebiet gibt es enorme Fortschritte, denen wir mit der Gründung des Zentrums entsprechen. Die Ergebnisse werden in der Diagnostik, der Verlaufskontrolle und in der Behandlung von Patienten eingesetzt.

Im KMG werden die fachlichen Kompetenzen von Ärzten und Molekularbiologen gebündelt. Beteiligte Abteilungen sind das Institut für medizinische und chemische Labordiagnostik und die 1. Interne Abteilung mit den Fachgebieten Hämatologie, Hämostaseologie (Veränderungen des Blutes u. Blutkrankheiten) und medizinische Onkologie (Tumorerkrankungen).

Die Schwerpunkte des KMG-Labors liegen im Nachweis von genetischen Veränderungen und im Bereich Pharmakogenetik. Die Pharmakogenetik beschäftigt sich mit dem Einfluss genetischer Merkmale auf die Wirkung von Arzneimitteln.

Wir verfügen über beste technische Ausstattung und nutzen modernste Untersuchungsverfahren, die auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen. Die Untersuchungsergebnisse sind für die Diagnose, die Verlaufsbeobachtung ebenso wie für die Therapieauswahl von großer Bedeutung.

Unser Laborteam führt Untersuchungen für die medizinischen Fachbereiche Stoffwechsel-Gerinnung, Hämatologie-Onkologie und Knochenmarktransplantation durch.

Stoffwechsel-Gerinnung

Die Menschen unterscheiden sich durch geringe genetische Abweichungen. Diese können dazu führen, dass Bestandteile der Nahrung (z.B. Milchzucker = Laktose) schlecht vertragen werden, dass es bei der Einnahme von Medikamenten zu Nebenwirkungen kommt oder dass die Blutgerinnung gestört ist (Thromboserisiko). Im KMG-Labor werden solche Abweichungen bei unseren Patienten bestimmt. Dadurch können körperliche Beschwerden durch Änderung der Ernährung gemindert, aber auch Behandlungsprobleme durch rechtzeitige Anpassung der Medikamente verhindert werden.

 

Hämatologie-Onkologie

In Krebszellen sind genetische Veränderungen zu finden. In unserem Labor werden diese Veränderungen nachgewiesen, dadurch kann der zu erwartende Krankheitsverlauf der Patienten besser abgeschätzt und die Behandlung darauf abgestimmt werden. Neueste Krebsmedikamente, die durch die Teilnahme an klinischen Studien unseren Patienten zur Verfügung stehen, können somit ganz gezielt eingesetzt werden.

 

Knochenmarktransplantation

Patienten mit Blutkrebs (Leukämie) können durch einen Austausch des Knochenmarks geheilt werden. Unser Krankenhaus ist das einzige in Oberösterreich, in dem Knochenmarktransplantationen durchgeführt werden. Nach der Transplantation übernimmt das gespendete Knochenmark die Produktion von gesunden Blutzellen. Mit Hilfe von genetischen Unterschieden zwischen Patienten und Spendern können wir den Erfolg der Transplantation überprüfen und einen möglichen Rückfall frühzeitig erkennen.