Labor für Molekulargenetische Diagnostik

Unsere Fachbereiche

Genetische Analysen sind in der modernen Medizin ein wesentlicher Bestandteil der Diagnostik.

Im LMGD werden Fragestellungen aus der Hämatologie, Onkologie und Humangenetik bearbeitet. Die Übergänge sind dabei oft fließend – viele Tumore haben einen erblichen Hintergrund. Aber nicht nur Veränderungen in der Erbsubstanz werden untersucht, auch die Bestimmung des Anteils von Spender- und Empfängerzellen nach Stammzell-Transplantationen mit genetischen Markern (Chimärismus-Analyse) ist eine wichtige Aufgabe des LMGD.

Fachlich-methodisch besteht das LMGD aus zwei großen Teilbereichen, der Molekulargenetik sowie der Tumorzytogenetik. Die Molekulargenetik analysiert Veränderungen auf Gen-Niveau und arbeitet mit isolierter Erbsubstanz (DNA bzw. RNA). Die Tumorzytogenetik arbeitet klassischerweise an Zellen (DNA in Zellkernen, Chromosomen), aber auch hier sind die Übergänge fließend.