Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Chirurgin und Hobby-Malerin

Als gebürtige Kärntnerin absolvierte Klaudia Knerl das Gymnasium in Klagenfurt und studierte an den Universitäten Graz und Wien Medizin. Im Anschluss an das Studium folgte der Turnus am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz. Nach drei Jahren als Stationsärztin auf der Plastischen Chirurgie, begann Knerl die Ausbildung zur Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Seit 2008 ist sie als Stellvertreterin des Abteilungsleiters tätig.

Im Bereich der Rekonstruktiven Chirurgie, insbesondere bei der Betreuung von Brustkrebspatientinnen, vertritt sie die Abteilung in den interdisziplinären Fallbesprechungen. Hier geht es darum, einen optimalen Therapieplan für die Patientinnen zu erstellen. Ein weiteres wesentliches Aufgabengebiet ist das Laserzentrum, an dem schwerpunktmäßig Blutschwämme und angeborene Gefäßfehlbildungen wie z.B. Feuermale behandelt werden. Die Ausstattung mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Lasertypen ermöglicht auch die Behandlung von Pigmentstörungen und Tatoos, sowie die Haarentfernung.

An der Abteilung wird das gesamte Spektrum der ästhetischen Chirurgie angeboten. Dieses reicht von Fettabsaugungen über Brustvergrößerung bzw. -verkleinerungen bis zum Facelifting. Die Zunahme an ästhetischen Operationen, dem internationalen Trend entsprechend, ist  auch hier zu verzeichnen. "Große Freude bereitet mir die Arbeit im Garten, wo ich sehr gut abschalten kann. So es die Zeit erlaubt, versuche ich mich als Hobby-Malerin. Entspannung finde ich vor allem am Wasser, z.B. an einem der vielen österreichischen Seen."

OA Dr. Klaudia Knerl