Dermatologie

Elisabethinen

Ambulanz für hellen Hautkrebs

Patienten nach Organtransplantationen haben aufgrund Ihrer benötigten Immunsuppressiven Medikation ein deutlich erhöhtes Risiko für Non Melanoma Skin Cancer (heller Hautkrebs) .

 

In der Spezialambulanz für hellen Hautkrebs betreuen und behandeln wir gezielt  Risikopatienten unter Immunsuppression und Patienten mit  ausgeprägten solaren Vorschädigung.

 

Ein frühzeitiges Detektieren und Behandeln von Vorstufen von Non Melanoma Skin cancer kann  vor allem bei diesen Patienten , häufig größere Operationen oder ein "Streuen" des Tumors "verhindern.

Für die frühzeitige Flächenbehandlung steht uns eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten wie z.B. die photodynamische Therapie (PDT) oder die Anwendung von lokalen Immunmodulatoren, lokale Chemotherapie, Lasertherapien, Kryotherapien etc.

Erforderliche Operationen werden an unserer Abteilung durchgeführt. In speziellen operativen Fragestellungen und bei notwendigen komplexeren Operationen besteht eine ausgezeichnete Kooperation mit der Abteilung für Chirurgie , der Abteilung für plastisch-rekonstruktive Chirurgie und der HNO Abteilung im Ordensklinikum.

Hautkrebs hell

"Wie Sie uns erreichen"
 

Sprechstunde für hellen Hautkrebs in der Hautambulanz :

- mit Überweisung vom Facharzt oder Hausarzt 

- Donnerstag und Freitag: Vormittag -  ab 7:45 Uhr

Terminvereinbarung:  0732 / 7676 - 4500 ( Mo - Fr 7:30 - 12:00, 14:00 - 15:30 )

OA Dr. Michael Wipplinger
OA Dr. Michael Wipplinger
Stv. Leitung Hautkrebszentrum / Leitung der Ambulanz für hellen Hautkrebs
Tel: +43 732 7676 - 4500