Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Spuren der Liebe (Monatlicher Gedenkgottesdienst)

Einmal im Monat, genauer gesagt jeden letzten Mittwoch, feiern die Elisabethinen in ihrer Klosterkirche (Eingang Bethlehemstraße) jeweils um 18:45 Uhr einen Gottesdienst im Gedenken an all jene Menschen, die im vergangenen Monat im Ordensklinikum Linz Elisabethinen verstorben sind.

Zusammen mit dem Seelsorgeteam übernimmt  jeweils eine Abteilung, eine Station oder eine Personengruppe, die eng mit dem Haus verbunden ist, die Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes. 

Mit Sensibilität und Ideenreichtum wählen sie passende Lieder und Musikstücke zu den liturgischen Texten aus, die sie dann mit den geistlichen Schwestern des Konvents der Elisabethinen in einer Heiligen Messe – manchmal auch einem ökumenischen Gottesdienst - vortragen und singen. Dabei werden auch die Namen der verstorbenen Patientinnen und Patienten verlesen und an Erinnerungssymbolen angebracht, die die Besucherinnen und Besucher im Anschluss mit nach Hause nehmen dürfen.

Während des Gedenkgottesdienstes gibt es Momente des gemeinsamen Gebets aber auch des stillen Gedenkens. Das gemeinsame Erinnern und Abschiednehmen wird für viele Angehörige als sehr heilsam empfunden, auch wenn es oftmals eine Herausforderung ist. Einige blicken in großer Dankbarkeit auf die Zeit mit dem verstorbenen Menschen zurück. Für andere bleibt vieles unfertig und unausgesprochen.

Albert Schweitzer sagte einmal: "Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." Der monatliche Gedenkgottesdienst im Ordensklinikum Linz Elisabethinen ist ein Angebot, sich dieser Spuren ganz besonders zu vergegenwärtigen.

Nähere Informationen:

Seelsorge

Monatlicher Gedenkgottesdienst