Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Herzkatheteruntersuchung

Rund 90 % aller Herzinfarkt-Patienten, die ins Ordensklinikum Linz überstellt werden, werden zuerst im Herzkatheter-Labor untersucht. Dabei bringen die behandelnden Fachärzte und -ärztinnen mit Hilfe 1,5 mm dünner Kunststoffschläuche (sog. Katheter) Kontrastmittel in die Herzkranzgefäße ein, um diese mit Röntgenstrahlen sichtbar zu machen.

Bei dieser Angiografie im Herzen können Gefäßverengungen, -verschlüsse und -anomalien festgestellt und gleich während der Untersuchung aufgeweitet, gedehnt und mit einem Stent versehen werden. Primar Dr. Josef Aichinger, führender Spezialist für Koronarangiografie erklärt wie das geht.

Nähere Informationen:

Kardiologie