Presse

Aktuelle Medieninformationen

01.07.2020

Neuer Vorstand der Abteilung Pneumologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen

Mit 1. Juli 2020 folgt Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christopher Lambers von der Universitätsklinik der Medizinischen Universität Wien Primar Dr. Josef Bolitschek als Vorstand der Abteilung Pneumologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen nach.

Der habilitierte Facharzt für Innere Medizin und Lungenheilkunde war zuvor am Universitätsklinikum Wien als Leiter der interventionellen Bronchoskopie der Thoraxchirurgie tätig.„Mit Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Lambers heißen wir einen hochangesehenen nationalen und internationalen Experten der interventionellen Bronchoskopie im Ordensklinikum Linz Elisabethinen willkommen“, sagt der ärztliche Direktor des Ordensklinikum Linz Elisabethinen, Dr. Michael Girschikofsky, über die Neubesetzung.

„Wir freuen uns besonders, dass wir mit Primar Lambers einen hochkarätigen Mediziner für unsere  Lungenfachabteilungen gewinnen konnten. Mit unserer Pneumologie bieten wir ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten von Lungenerkrankungen, ganz besonders von  Lungenkrebs“, sagt Dr. Stefan Meusburger, Medizinischer Geschäftsführer Ordensklinikum Linz.

Werdegang von Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christopher Lambers

Der ursprünglich aus Hagen in Nordrhein-Westfalen stammende Christopher Lambers absolvierte seine internistische und pulmologische Ausbildung von 2002 bis 2008 bereits in Österreich, an der Medizinischen Universität Wien. Nach Erlangung des Facharztdiploms für Innere Medizin 2008 wurde er Oberarzt an der Abteilung Pulmologie/Innere Medizin und gleichzeitig verantwortlicher Leiter des pulmologischen Forschungslabors. Ab 2013 war Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Lambers Oberarzt für Innere Medizin an der klinischen Abteilung für Thoraxchirurgie und wirkte im Lungentransplantationsprogramm an der Medizinischen Universität Wien mit, welches – mit bis zu 120 Lungentransplantationen pro Jahr – eines der größten Lungentransplantations-Zentren der Welt ist. Im selbigen Jahr erlangte der Vater zweier Söhne auch das Facharztdiplom für Lungenheilkunde. „Der Focus meiner medizinischen Tätigkeit war immer die maßgeschneiderte Diagnostik und Therapie, die individuell auf den Patienten und seine Bedürfnisse abgestimmt ist. Gemeinsam mit meinem Team stehe ich für hochmoderne Medizin, die den gesamten Behandlungsbereich von der Tumordiagnostik bis zur Therapie abdeckt sowie auch das gesamte Spektrum der Pneumologie“, sagt Prim. Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christopher Lambers.

Verabschiedung von Primar Dr. Josef Bolitschek

Vorgänger des neuen Leiters der Abteilung Pneumologie war Prim. Dr. Josef Bolitschek, der vor 37 Jahren als Turnusarzt im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz begann. Prim. Dr. Bolitschek absolvierte dort seine Ausbildung zum Lungenfacharzt und wurde 1992 Oberarzt der Pneumologie. „Als einer seiner ersten Meilensteine gilt die Begründung des Schlaflabors im Jahr 1988, welches bis heute durch ihn stetig weiterentwickelt und ausgebaut wurde. Wir danken Prim. Dr. Bolitschek für viele innovative Jahre am Ordensklinikum Linz und wünschen ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute.“, sagt Dr. Michael Girschikofsky. Unter Prim. Bolitschek wurde auch das Thoraxzentrum des heutigen Ordensklinikums, gemeinsam mit der Chirurgie, initiiert, welches weiterhin einzigartig ist in Oberösterreich.

Foto (© Ordensklinikum Linz):
Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christopher Lambers, neuer Primar der Pneumologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen


Rückfragehinweis:
Andrea Fürtauer-Mann
andrea.fuertauer-mann@ordensklinikum.at
+43 664 8854 1564
www.ordensklinikum.at