Presse

Aktuelle Medieninformationen

05.10.2016

Mama, Papa - Wo arbeitest du?

Für Kinder von Krankenpersonal ist es nicht immer leicht zu verstehen, wenn ihre Eltern nachts oder an den Wochenenden arbeiten oder erst spät von der Arbeit nach Hause kommen. Um dieses Verständnis zu fördern veranstaltete das Krankenhaus der Elisabethinen zum ersten Mal einen Familiennachmittag.

Rund 100 Angehörige folgten der Einladung am 5. Oktober 2016, um gemeinsam mit anderen sowie den Ordensschwestern einige Stunden im Krankenhaus zu feiern, essen, basteln und den Arbeitsplatz von Mama oder Papa kennenzulernen.

Zuerst feierte man einen kindergerechten Dank-Wortgottesdienst in der Elisabethkapelle. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und die Geschichte der heiligen Elisabeth, der Namensgeberin des Krankenhauses, erzählt bzw. von den Kindern nachgestellt.

Für die Kinder war der Familiennachmittag auch eine gute Gelegenheit die „Arbeitgeberinnen" des Krankenhauses, die Ordensschwestern aus dem Konvent der Elisabethinen Linz-Wien, persönlich kennenzulernen.

Anschließend gab es eine Stärkung in der Palmenhalle mit Würstel, Saft, Kuchen und frisch gebackene Waffeln, die sich die Kinder beliebig mit Leckereien (Pistazien, Smarties, Schokosauce und Mandelsplittern) garnieren durften.

Danach führte Ordensschwester Rosa die neugierigen Gäste in ein KrankenpflegerInnenzimmer, um dort die Medikamentenladen zu bestaunen, zu einem Radiologen, um einen Röntgenapparat aus nächster Nähe zu inspizieren, und in die anästhesiologische Intensivstation. Sie testeten die Bequemlichkeit der Patientenrollstühle, durften mit einem Stethoskop den Herzschlag

eines anderen Kindes abhören, Blutdruck messen oder die vielen wunderbaren Ausblicke über die Stadt bewundern.

Jene kleinen Gäste, die sich weniger für den medizinischen Betrieb interessierten, konnten in der Zwischenzeit mit Pater Bernhard Kerzen in der Palmenhalle verzieren.

Alles in allem war der erste Familientag bei den Elisabethinen eine sehr gelungene Premiere, die bald eine Fortsetzung finden wird.