Presse

Aktuelle Medieninformationen

02.01.2016

Diagnose Krebs! Neue Therapien - neue Wege - neue Antworten

Jeden Tag wird in Österreich eine Vielzahl von Menschen mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Meist sind die Betroffenen und deren Angehörige nicht darauf vorbereitet und die Nachricht wirkt wie ein Schock.

Für die meisten Menschen ist die Erkrankung mit großen Ängsten verbunden, die Unsicherheit steigt, die zahllosen Informationen in Literatur und Medien verwirren, jeder noch so kleine Strohhalm im Dschungel der Behandlungsmöglichkeiten wird für den Betroffenen zum großen Hoffnungsträger.

 

Ganzheitliche Therapien – personalisierte Medizin

Das renommierte Robert Koch Institut hat in einem Gesundheitsbericht bereits 1998 bestätigt, dass Krebs nicht durch eine einzelne Ursache entsteht. Umso wichtiger kann es also nur sein, aus den umfassenden Ursachen einen ebenso umfassenden Therapieweg zur Verfügung zu stellen. Ganzheitliche Therapien sollen auf körperlicher, auf geistiger und auf seelischer Ebene die Ursachen des Krebses behandeln. Dabei ist es wichtig, die einzelnen Maßnahmen in einem Behandlungskonzept miteinander zu verbinden.

Um Patienten in der schweren Zeit der Diagnose die Sicherheit einer optimalen Behandlung zu geben, haben sich die Elisabethinen seit Jahren auf die Behandlung von Tumorerkrankungen spezialisiert und bieten Zugang zu den neuesten Krebstherapien. „In den letzten Jahren erzielte die Krebstherapie wichtige Fortschritte. Jedoch ist uns bewusst, dass sich die Diagnose Krebs nicht alleine auf eine erfolgreiche medizinische Tumorbehandlung reduzieren lässt“, so Josef König, Onkologe in der 1. Internen Abteilung bei den Elisabethinen.

„Wir sind daher froh, gemeinsam mit den Experten der verschiedenen Fachabteilungen des Krankenhauses und den angrenzenden Instituten ein innovatives und einzigartiges Behandlungskonzept für unsere Patienten anbieten zu können. So können wir auf die Fragen und Probleme der Menschen ganzheitlich und vor allem individuell eingehen“, meldet zu diesem Thema auch der Chefonkologe der Elisabethinen, Ansgar Weltermann, zurück.

Ganzheitlich meint, dass einerseits die Behandlung und Begleitung im Bereich der modernen Medizin und onkologischen Pflege zur Anwendung kommt. Fortschritte verzeichnet man hier in der sogenannten personalisierten Medizin, die mit ihren individuellen Therapiekombinationen auf jeden Betroffenen eingeht. Denn, so unterschiedlich und einzigartig jeder Mensch ist, so findet auch Krankheit ihren individuellen Ausdruck.

Individuelles Genesen

Therapiekonzepte werden auf die körperliche und persönliche Konstitution, Beschwerden und Wünsche der Betroffenen abgestimmt. Verschiedene Methoden aus dem Bereich der Psychologie, Sportmedizin, Ernährungswissenschaft und den komplementärmedizinischen Ansätzen sollen helfen, Schmerzen, Nebenwirkungen der Chemo, Schlafstörungen und allgemeine Erschöpfung zu lindern sowie das Immunsystem und die Selbstregulation zu stärken.

 

Für jede Frage eine Expertenantwort

Die Elisabethinen veranstalten anlässlich des Weltkrebstages einen kostenlosen Informationstag. Im Fokus steht Aufklärung, Information und Erfahrungsaustausch für Krebspatienten und ihre Angehörigen. Zahlreiche Informations- und Beratungsangebote von ExpertInnen und ÄrztInnen umrahmen die Vorträge.

Donnerstag, 4. Februar 2015 von 9.00 bis 13.00 Uhr im Rahmen des Weltkrebstages bei den Elisabethinen in Linz. Der Eintritt ist frei.

 

Programmübersicht:

  • 9:30-10:45: „Brust-Tast-Workshop“ Gruppenangebot mit begrenzter Teilnehmerzahl, geleitet von der Krebshilfe Oberösterreich.
  • 11:00-13:00: Vorträge und Sprechstunden
    • OA Dr. Josef König: Behandlungsmöglichkeiten in der Hämatologie und Onkologie mit besonderer Berücksichtigung neuer Therapieformen
    • Dr. Jutta FlatscOnkologie mit besonderer Berücksichtigung neuer Therapieformen
    • Dr. Jutta Flatscher: Ganzheitliche Begleitung bei Krebs
    • Dr. Sabina Schmid: Psychoonkologie als tragender Pfeiler bei Diagnose und Behandlung einer Krebserkrankung
    • Mag. Ulrike Neuner: Körperliche Aktivität in der Krebsvor- und –nachsorge
    • Klaus Nigl, M.a.: Essen und Trinken bei Krebs
    • DGKS Maria Röthlin: Onkologische Pflege – eine besondere Profession

 

Information und Beratung (durchgehend von 9-13 Uhr)

FH Studienlehrgang Diätologie, elisana - Zentrum für Gesundheit, Fitness-check durch health – Medizinisches Training, Selbsthilfegruppen, Pflegeabteilung und Psychologische Abteilung Elisabethinen Linz, Brustzentrum Elisabethinen Linz.

Veranstaltungsort: Foyer und Vortragsräumlichkeiten der Elisabethinen Linz, Fadingerstraße 1, 4020 Linz