Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Vor Gebirgsaufenthalten UV-Index beachten

"Für Wanderer oder Sportler, die viel in den österreichischen Bergen unterwegs sind, ist das Risiko an Hautkrebs zu erkranken oft genauso hoch wie in Zentralafrika", weiß OA Dr. Kehrer.

„Die UV-Strahlung ist nämlich von Meereshöhe und Breitengrad abhängig. Das bedeutet je höher und äquatornäher man ist, desto stärker wird auch die Bestrahlungsstärke durch ultraviolettes Licht. Deshalb hat man unter Umständen im Hochgebirge bzw. auf einem Gletscher wie dem Hintertuxer oder dem Sonnblick eine genauso hohe Strahlenbelastung hat, wie im Südsudan oder in Kenia.“

Schützen Sie daher bei hohen Indexwerten Ihre Haut unbedingt mit entsprechenden Mitteln, wie etwa langer Kleidung, Kopfbedeckung und/oder Sonnencreme.

Tagesaktuelle Vorhersagekarten zum UV-Index helfen die Lage besser einzuschätzen. Infoseiten zum weltweiten UV-Index finden Sie zum Beispiel hier: https://www.wetteronline.at/uv-index/europa.

Die Wetterdaten können auch via App am Smartphone bzw. Handy abgerufen werden.

 

Nähere Informationen:

Dermatologie

Familie beim Wandern mit UV-Index Legende