Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Schulterspezialist Dr. Ortmaier erhielt Wissenschaftspreis in Gold

Priv.-Doz. Dr. Reinhold Ortmaier ist Facharzt für Orthopädie, Traumatologie und Unfallchirurgie, außerdem Familienvater und Privatdozent. Der 32-Jährige hat schon vieles erreicht, hat jedoch noch nicht genug. "Die Medizin lebt von lebenslanger Fortbildung", so sein Motto. 

Das Spezialgebiet von Dr. Ortmaier ist die Schulterchirurgie und Endoprothetik. Neben anspruchsvollen, komplexen Eingriffen im Schulterbereich implantiert der 32-Jährige jährlich auch mindestens 50 Hüft- und Knieendoprothesen. Der Salzburger pendelt Ende 2016 ins Ordensklinikum und nutzt das Zugfahren zum Schreiben von Publikationen und zur Vortragsvorbereitung.  Er schätzt die gute Zusammenarbeit mit den Ortho-Kollegen, deren fachliche Kompetenz und die gute Infrastruktur: „Das Team ist sehr konstruktiv und hilfsbereit, ich arbeite gerne hier und finde auch für meine Forschungsarbeiten viel Unterstützung.“

Mehrmals wissenschaftlich ausgezeichnet

Dr. Ortmaier hat bereits zahlreiche Publikationen mit Fokus Schulterchirurgie und die Hüftendoprothetik veröffentlicht. Für seine wissenschaftlichen Arbeit 2017 erhielt er heuer den Paracelsus-Wissenschaftspreis in Gold, insgesamt schon sein vierter Wissenschaftspreis. Und noch einen Karrierehöhepunkt brachte 2018: die Habilitation zum Privatdozenten. Neben beruflichen und akademischen Erfolgen ist dem jungen Vater aber vor allem Zeit für die Familie und besonders für seinen 14 Monate alten Sohn sehr wichtig. Nach zwei Monaten Vaterkarenz steht er jetzt wieder im OP, doch diese Erfahrung möchte er, wie er sagt, „auf keinen Fall missen“.

Reinhold Ortmaier