Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Krebspatienten brauchen besonders einfühlsame Betreuung

Die Apothekerin Maria Sichler hat im Linzer Ordensklinikum eine onkologische Spezialausbildung absolviert - das bringt Krebspatienten viele Vorteile.


Wie entsteht Krebs? Welchen Besonderheiten und Wirkmechanismen unterliegen moderne Krebstherapien? Welche Wechselwirkungen können mit rezeptfreien Medikamenten entstehen? Welche komplimentärmedizinischen Angebote sind zusätzlich zur Schulmedizin sinnvoll?

Fragen wie diese spielen im Alltag von Apothekern eine große Rolle, da sie nach dem Spitalsaufenthalt neben dem Hausarzt erste Ansprechpartner für Krebspatienten sind. "Vor allem während der Chemotherapie, diezum Teil erhebliche Nebenwirkungen haben kann, sind die Patienten schwer belastet und brauchen besonders einfühlsame Begleitung", sagt Maria Sichler, Inhaberin der Apotheke Micheldorf.
 

Perfekte Beratung

Menschen mit dieser schweren Erkrankung mit fundiertem Wissen zu betreuen und gut zu beraten, sei ihr ein großes Anliegen. Aus diesem Grund hat Sichler in der Krebsakademie des Ordensklinikums Linz eine Spezialausbildung absolviert. "Darin wurden in sechs Modulen auf modernster wissenschaftlicher Basis alle wichtigen Themenbereiche in Bezug auf Krebs behandelt", berichtet die Apothekerin. Der Vorteil, den Sichlers Kunden dadurch haben: "Ich bin jetzt am neuesten Stand der Krebsmedizin und kann die Patienten daher noch kompetenter beraten als vor meiner Ausbildung", sagt die Apothekerin.
 

Quelle: OÖN, Ulrike Griessl 
>>zum gesamten Artikel der OÖN<<

Patientin