Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Komplementäronkologische Behandlungsmethoden

Komplementäre Behandlungsmaßnahmen sind in der Regel aus der Erfahrungsheilkunde abgeleitet und gründen sich auf Erkenntnisse aus der Naturheilkunde, Immunologie, Molekularbiologie und Biochemie. Diese Maßnahmen umfassen:

Nahrungsergänzung:
– Gezielte Substitution von Mikronährstoffen
– Antioxidative Therapie

Immunmodulierende Therapien:
– Systemische Enzymtherapie
– Misteltherapie
– Mikrobiologische Therapie

Symptomorientierte Maßnahmen aus:
– Pflanzenheilkunde
– Homöopathie
– Akupunktur
 

Weitere Angebote:
– Ernährungsmedizin
– Psychoonkologie
– Bewegungstherapie
– Traditionelle Chinesische Medizin