Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Immer mehr Hüft- und Knieprothesen notwendig

Die namengebende Endoprothetik, also der Gelenksersatz vor allem in Hüfte und Knie, ist ein stark wachsender Bereich. So sind bedingt durch die demografische Entwicklung etwa 1,5 Millionen Österreicher von Arthrose betroffen und viele damit Kandidaten für Hüft- oder Kniegelenkstransplantationen. Alleine im Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern werden jährlich über 1.000 Prothesen transplantiert. „Rund 500 Hüftgelenke, etwa 550 Kniegelenke und 50 Schultergelenke stehen pro Jahr bei uns am Operationsprogramm. Im EndoProthetikZentrum finden Betroffene dafür Hilfe aus einer Hand. Vom ausführlichen informellen Erstkontakt über die genaue Diagnostik und die Wahl der Operationsmethode bis hin zu frühzeitig einsetzender Reha und Nachbetreuung für rasche Rückkehr ins Alltagsleben erfolgt alles bei uns im Haus. Ein eingespieltes Zentrumsteam aus Spezialisten aus Medizin, Pflege und Rehabilitation erstellt für jeden Patienten ein maßgeschneidertes Behandlungs- und Rehabilitationskonzept. Wir machen beste Erfahrungen mit dieser Struktur“, erklärt Prim. Hochreiter das Konzept des Zentrums.

 

Nähere Informationen:

EndoProthetikZentrum

Prim. Dr. Josef Hochreiter