Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Diabetes mellitus Typ 2: Immer mehr Jugendliche betroffen

„Immer mehr junge Menschen sind von Altersdiabetes betroffen. Die Zahlen steigen“, weiß Fachärztin Dr. Kathrin Oberleitner vom Ordensklinikum Linz Elisabethinen. „Teilweise beginnt die Erkrankung schon mit dem 14. oder 15. Lebensjahr. Die wenigsten wissen aber, dass Sie betroffen sind, weil kaum jemand in diesem Alter zur Gesunden Untersuchung geht.“

Symptome und Vorsorge

„Die häufigsten Erstsymptome beim Diabetes mellitus Typ 2 sind Gewichtsverlust, vermehrter Durst, vermehrtes Harnlassen und Müdigkeit“, so Dr. Oberleitner. „Die meisten Betroffenen haben allerdings überhaupt keine Symptome. Sie  bekommen die Diagnose als Zufallsdiagnose gestellt. Zum Beispiel bei einer Blutabnahme beim Hausarzt, bei einer Gesunden-Untersuchungen oder in Folge eines ärztlichen Eingriffes, der geplant wird. Viele Betroffene können gar nicht glauben, dass sie Diabetes haben sollen, weil es ihnen gut geht bzw. sie nichts davon bemerkt haben. Übergewichtige Jugendliche sollten daher vom Hausarzt einen Nüchternblutzuckerwert bestimmen lassen oder einen HbA1c-Wert, das ist der Langzeitzuckerwert aufgrund dessen der Arzt oder die Ärztin dann eine weiterführende Diagnostik starten kann.“

Ursachen und Behandlung

Diabetes mellitus Typ 2 ist leider nicht immer heilbar. Gerade wenn er erst in einem sehr späten Stadium entdeckt wird, ist die Krankheit meist schon so weit fortgeschritten, dass man ohne Medikamente oder Insulin wahrscheinlich nicht auskommen wird. Dr. Oberleitner: „Umso wichtiger ist daher die Früherkennung.Denn wenn man Diabetes rechtzeitig erkennt und die notwendigen Maßnahmen setzt, kann man durch eine Umstellung des Lebensstils – also durch eine Ernährungsumstellung, Gewichtsreduktion und regelmäßige Bewegung – sehr wohl einen Diabetes mellitus Typ 2 wegbringen.“ Hauptursachen für Diabetes mellitus Typ 2 sind Übergewicht und Bewegungsmangel. 

Ob man diese Form der Diabetes bekommt oder nicht wird allerdings auch genetisch beeinflusst. Dr. Oberleitner: „ Nicht jeder übergewichtige Jugendliche wird Diabetiker. Ausschlaggebend sind genetische Faktoren, die die Entstehung dieser Krankheit begünstigen.

Mädchen mit Insulinspritze

Besonders gefährdet ist man, wenn es bereits Familienmitglieder gibt, die daran erkrankt sind. In diesem Fall sollten sich vor allemübergewichtige Jugendliche circa alle fünf Jahre auf Diabetes mellitus Typ 2 untersuchen lassen.“

 

Nähere Informationen:

Gastroenterologie