Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Bauchschmerzen: Symptom-Checkliste für lebensbedrohliche Notfälle

Datum: 16.07.2021

Gehen akute, starke Bauchschmerzen mit einem oder mehreren der folgenden Symptome einher, liegt möglicherweise ein ernsthafter Notfall vor:
 

  • Übelkeit und mehrfaches Erbrechen
  • Fieber über 38,5 Grad in Kombination mit Atemnot 
  • Farbveränderungen des Stuhls und/oder Blut am/im Stuhl
  • eine gelbliche Augenhintergrundfarbe, auch in Kombination mit ungewolltem Gewichtsverlust
  • kalter Schweiß, rasender Herzschlag, Blässe 
  • ein schlechter Allgemeinzustand bis hin zum Schock

 

In diesen Fällen den Notruf 144 wählen oder umgehend in die nächste Notfallambulanz fahren!

 

Bei leichteren gesundheitlichen Beschwerden ist zunächst die Hausärztin/der Hausarzt die richtige Ansprechperson. Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Hausärztliche Notdienst unter der Telefonnummer 141 erreichbar, ebenso helfen die geschulten Fachkräfte der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 rund um die Uhr. Zudem informiert die Website www.wobinichrichtig.at über die jeweils richtigen Anlaufstellen in der Gesundheitsversorgung.

Bauch Fotoloia

„Ist der Bauch bretterhart angespannt und lindert eine Schonhaltung mit angezogenen Beinen die Schmerzen, sollte sofort die Notfallambulanz aufgesucht werden. Dieser Zustand, medizinisch ‚akutes Abdomen‘ genannt, erfordert eine rasche Diagnostik und Behandlung“
OA Dr. Matthias Kölbl, Leiter der Notfallambulanz am Ordensklinikum Linz Elisabethinen