Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Andrologen: Spezialisierte Männerärzte

Im Gegensatz zu Gynäkologen sind Andrologen kaum bekannt. Im Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern steht eine spezialisierte und qualitätszertifizierte Ambulanz Männern mit Fruchtbarkeitsproblemen, aber auch Jugendlichen, die hormonell bedingt nicht in die Pubertät kommen, mit Rat und Tat zur Seite.

Wenn männliche Ursachen bei unerfülltem Kinderwunsch vermutet werden, ist die Andrologie-Ambulanz am Ordensklinikum Linz eine kompetente Anlaufstelle. Auch manches Paar sucht bei Männerarzt OA Dr. Walter Costamoling Rat, wenn vorschnell durchgeführte Eingriffe zur endgültigen Empfängnisverhütung auf männlicher Seite rückgängig gemacht werden sollen.

Der regelmäßige Gynäkologie- Check gehört beim weiblichen Geschlecht ab der Pubertät praktisch zum Standardprogramm. Frauenarzt oder -ärztin sind Berater bei intimsten Themen rund um Sexualität oder Kinderwunsch. Entsprechend frühzeitig können bei Problemen Diagnostik und Behandlung vorgenommen werden.

Mann tickt da anders. Viele sehen einen Urologen erst, wenn sie ihr Hausarzt zur Prostatavorsorge schickt - also ab Mitte 40. Und auch dann meist nur, weil etwas zwickt oder gar die Potenz betroffen ist. Wo sich junge Frauen ihrer Mutter oder besten Freundin anvertrauen, sind Gesundheitsthemen "südlich des Nabels" für Männer oft ein Kommunikationsproblem. Die große Sprachlosigkeit herrscht auch im vertrautesten Freundeskreis. Aus Scham oder der Angst, nicht als ganzer Kerl zu gelten, geht oft wertvolle Zeit verloren. Einfühlsame Partnerinnen haben hier meist mehr Einfluss und sind treibende Kraft für den Arztbesuch.

 

Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch

 

Ausbleibender Erfolg beim "Projekt Baby" belastet viele Paare ungemein. Kinderwunschzentren, niedergelassene Urologen, Hausärzte und Gynäkologen weisen der Ambulanz oft Männer zur Abklärung zu. Die häufigste Fruchtbarkeitsstörung ist das OAT-Syndrom (Oligo-Astheno-Teratozoospermie), das im Spermiogramm einer Samenprobe festgestellt wird. Je nach Schweregrad und Ursache wird entsprechend behandelt. Bei erfolgloser Therapie bleibt Paaren noch die künstliche Befruchtung. Bei rund zehn Prozent der Männer mit Fruchtbarkeitsstörungen finden sich überhaupt keine Spermien in der Samenflüssigkeit (Azoospermie)."Man unterscheidet obstruktive und nicht-obstruktive Azoospermie. "Im ersten Fall sind die Samenleiter, also die Transportwege für die Spermien, blockiert, im zweiten hat ihr Fehlen andere Ursachen", erklärt Costamoling.

In der Hälfte der Fälle findet man aber bei einer Hodenbiopsie Samenzellen. Dies geschieht tagesklinisch mittels Kurzeingriff in Narkose, genannt TESE (testikuläre Spermatozoenextraktion). Diagnostische Hodenbiopsie und die Gewinnung von Samenzellen erfolgen dabei in einer Sitzung. Vom Labor erfährt der Operateur nach wenigen Minuten, ob in der entnommenen Hodengewebsprobe Samenzellen vorhanden sind und man auf eine Biopsie des zweiten Hodens verzichten kann.

Manchmal wird der Eingriff auch mikroskopisch durchgeführt (Mikro- TESE). Die gewonnenen Spermien werden eingefroren und später damit eine ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion, eine Methode der künstlichen Befruchtung) durchgeführt.

Seit 1995 ist die IVF-Ambulanz der Landesfrauenklinik, das heutige Kinderwunschzentrum im Kepler Universitätsklinikum Linz, Kooperationspartner. Dieser Eingriff muss selbst bezahlt werden (Kosten: etwa 1.700 Euro), die Lagerung der Samenzellen im Ordensklinikum Linz ist kostenlos.

Finale Verhütungslösung rückgängig machen? Eine Vasektomie (Durchtrennung der Samenleiter) ist nach abgeschlossener Familienplanung ein vielfach praktizierter Weg der endgültigen Empfängnisverhütung.

OA Dr. Walter Costamoling unterstützt Männer

 

Oft ändern sich die Umstände aber. Scheidung, neue Partnerin oder "noch einmal durchstarten" - schnell resultiert daraus ein neuerlicher Kinderwunsch. "Durchtrennte Samenleiter können mikrochirurgisch von erfahrenen Operateuren mit besonders ruhiger Hand und viel Training überbrückt werden. Unsere Urologie führt diese schwierigen OPs seit 20 Jahren tagesklinisch durch. In 90 Prozent der Fälle erreichen wir wieder durchgängige Samenleiter", so der Experte. Der Erfolg einer spontanen Schwangerschaft kann nicht garantiert werden, auch die Zeitspanne zwischen Vasektomie und Rück-Operation spielt dabei eine Rolle. Der Eingriff muss selbst bezahlt werden und kostet etwa 3.000 Euro.

 

Hormontherapie bei verzögerter Pubertät

 

Ein Alptraum für Teenager: Die Reifung zum Mann bleibt aus. "Wir betreuen junge Männer mit einer Unterfunktion der Keimdrüsen (hypogonadotroper Hypogonadismus). Auch andere Ursachen können die Geschlechtsreife verhindern oder verzögern. Betroffene stehen unter enormer psychischer Belastung. Manchmal wird diese Störung erst sehr spät, etwa bei der Stellungsuntersuchung, erkannt", erzählt Spezialist Costamoling.

Erfahrene Experten sind rar. So kommen auch Jugendliche aus anderen Bundesländern in die Linzer Andrologie-Ambulanz. Oft kann eine mehrmonatige Hormontherapie relativ schnell helfen. Andere Patienten brauchen dagegen lebenslange Hormonsubstitution. Manchmal genügt auch ein gesünderer Lebensstil, etwa Gewichtsabnahme und regelmäßige Bewegung, um ein geringes Hormondefizit auszugleichen. "Das fällt vielen Männern meist deutlich schwerer als das Schlucken oder Spritzen von Medikamenten", schmunzelt Costamoling. "Meine jungen Patienten sind betreuungsintensiv, aber sehr dankbar. Sie merken schnell, welche Veränderung ihres Körpers eintritt: männliches Erscheinungsbild, Stimmbruch, Ausreifung der Geschlechtsorgane, oft deutliche Gewichtsabnahme - beste Voraussetzungen für ein positives Selbstwertgefühl."