Veranstaltungen

Seminarabend Onkologisches Update für die niedergelassene Praxis

Datum: 07.02.2019

Ort: Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern, Festsaal, 3. OG

Beginn: 19:00 Uhr

Derzeit leben in Österreich rund 370.000 Menschen mit einer Krebsdiagnose, Tendenz steigend. Experten schätzen, dass bis zum Jahr 2030 fast fünf Prozent aller in Österreich lebenden Menschen von Krebs betroffen sein werden. Konkret bedeutet dies, dass in wenigen Jahren etwa 460.000 Frauen und Männer zumindest einmal in ihrem Leben eine maligne Diagnose erhalten werden.

Angesichts steigender Erkrankungsraten bei gleichzeitig verbesserter Überlebenschance wird eine deutlich engere Vernetzung von spezialisierten Krankenhäusern mit dem niedergelassenen Bereich sowie mit Rehabilitationseinrichtungen notwendig. Nur gemeinsam können Ärzte, Therapeuten und Pflegefachkräfte – im intra- wie im extramuralen Bereich – onkologische Patienten über Jahre bestmöglich betreuen und begleiten.

Das Programm des diesjährigen Seminarabends richtet sich speziell an Kolleginnen und Kollegen verschiedener medizinischer Berufsgruppen aus der Niederlassung. Der Themenbogen spannt sich vom Nebenwirkungsmanagement in der hausärztlichen Praxis über Manuelle Lymphdrainage in der Physiotherapie, bis hin zu Impfungen im Rahmen einer Krebsbehandlung und dem viel diskutierten Thema „Ernährungsmythen und -wahrheiten“ beim onkologischen Patienten.

 

Programm

VORSITZ: Prim.a Univ.-Prof.in Dr.in Petra Apfalter

MODERATION: Prim. Univ.-Prof. Dr. Andreas Petzer

KOORDINATION: Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Burian

1. IMMUNONKOLOGIE: AUF WELCHE NEBENWIRKUNGEN MUSS ICH IN DER HAUSARZTPRAXIS ACHTEN?

Ass. Dr. Clemens Dormann Interne I: Medizinische Onkologie und Hämatologie Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern

2. LYMPHDRAINAGE UND MANUELLE THERAPIEN NACH KREBSBEHANDLUNG: ERLAUBT ODER NICHT ERLAUBT?

Prim.a Dr.in Daniela Gattringer, MSc Vorstand Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern 

3. IMPFUNGEN IM RAHMEN EINER KREBSTHERAPIE: EINE BESTANDSAUFNAHME

OA Dr. Michael Girschikofsky Ärztlicher Direktor und Standortleiter Interne I: Hämatologie mit Stammzelltransplantation, Hämostaseologie und medizinische Onkologie Ordensklinikum Linz Elisabethinen

4. KANN MAN KREBS AUSHUNGERN? ERNÄHRUNG UND SUPPORTIVE MASSNAHMEN BEIM ONKOLOGISCHEN PATIENTEN

FA Dr. Ulrich Popper Interne I: Medizinische Onkologie und Hämatologie Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern Im Anschluss an die Vorträge dürfen wie Sie zum Netzwerken bei einem kleinen Buffet einladen.

 

Anmeldung:

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 1. Februar 2019 unter der Tel. 0732/7677-6885 oder per E-Mail: veranstaltungen.bhs@ordensklinikum.at

DFP-Punkte: Die Fortbildung ist mit 2 DFP bei der OÖ. Ärztekammer approbiert.

Parkmöglichkeiten: Zum Parken empfehlen wir die nahegelegenen Tiefgaragen in der Seilerstätte bzw. die Domgarage in der Stifterstraße.

Seminarabend Onkologisches Update