Veranstaltungen

Online-Kongress: Onkologie für die Praxis 2020

Datum: 16.10. - 17.10.2020.

Veranstaltungsort: Online (Teilnahme per Weblink)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Unser Ziel ist es, Menschen aus dem Gesundheitsbereich mit wertvollem Wissen rund um onkologische Erkrankungen zu versorgen. Diesem hohen Qualitätsanspruch wollen wir auch in Zeiten von Covid-19 gerecht werden. Deshalb findet der Kongress „Onkologie für die Praxis 2020“ heuer erstmals online statt.

Der inhaltliche Fokus der Vorträge, die Sie ortsunabhängig mitverfolgen und bei denen Sie per Live-Chat mitdiskutieren können, liegt auf den Themen Ernährung und Nebenwirkungsmanagement. Am ersten Kongresstag betrachten wir gemeinsam mit der Diätologie, welche Zusammenhänge zwischen Ernährung und Onkologie bestehen. Denn was wir zu uns nehmen, kann durchaus Einfluss darauf haben, ob wir an Krebs erkranken. Während prozessierte Lebensmittel und rotes Fleisch eher gemieden werden sollten, wirkt eine ballaststoffreiche Ernährung mit sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien präventiv gegen Krebs. Wurde allerdings bereits eine onkologische Erkrankung diagnostiziert, dann wird unter der „richtigen Ernährung“ etwas anderes verstanden: Es gilt den Körper für die belastenden Therapien zu rüsten. „Krebsdiäten“ sind in dieser Situation beispielsweise kontraproduktiv, da sie zusätzlich schwächen. Am zweiten Kongresstag richten wir unseren Fokus auf die Nebenwirkungen in der Onkologie. Aufgrund der gestiegenen Heilungschancen bzw. Chronifizierung von Krebserkrankungen müssen wir der Prophylaxe und Therapie von behandlungsbedingten Komplikationen vermehrte Aufmerksamkeit widmen. Aus diesem Grund ist es uns ein besonderes Anliegen, auf dieses Thema einen Schwerpunkt zu legen und speziell die
Auswirkungen auf die einzelnen Organe zu beleuchten.

Wir würden uns freuen, Sie bei diesem Kongress begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen diese spannenden Themen zu diskutieren.

Univ.-Doz. Dr. Ansgar Weltermann
Ärztlicher Leiter des Zentrums für Tumorerkrankungen und der
Krebsakademie am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern

OA Dr. Helwig Wundsam
Leiter des Pankreaszentrums und stellvertretender ärztlicher Leiter
der Krebsakademie am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern

Dr. Erwin Rebhandl
Präsident der OÖ. Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

Mag.a Elisabeth Hammer-Zach
Präsidentin des Berufsverbandes der Arztassistentinnen (BdA)

 

PROGRAMM

 

Freitag, 16. Oktober 2020:

 

Ab 14.00Eintritt in den virutellen Raum
14.30 – 14.45Begrüßung durch die Tagungspräsidenten
 

Die Rolle der Ernährung bei Krebserkrankungen

Vorsitz: T. Bräutigam

14.45 – 15.30

 

Ernährung vor, während und nach der Krebstherapie –

unterschiedliche Konzepte bei unterschiedlichen Tumorarten

Vortrag: W. Sieber

anschließende Diskussionsrunde: W. Sieber, T. Bräutigam, K. Zahrhuber, D. Fuchs

15.30 – 16.15

 

Was essen bei Krebs? Die Facetten der Ernährung in der Onkologie

(P. Wildfellner)

16.15 – 16.45KAFFEEPAUSE / INDUSTRIEAUSSTELLUNG
 

Neue ernährungsmedizinische Ansätze in der Onkologie

Vorsitz: R. Schöfl

16.45 – 17.15

Nutritive und mikrobielle Einflussfaktoren bei Krebsentstehung 

und -therapie (A. Moschen)

17.15 – 17.45

 

Einbettung der Ernährungsmedizin in ein holistisches Supportivkonzept

(D. Fuchs)

17.45 – 18.15

 

Fasten und Ernährung als ergänzende Therapie bei Krebserkrankungen -

Grenzen und Möglichkeiten (A. Michalsen)

18.15 – 18.45KAFFEEPAUSE / INDUSTRIEAUSSTELLUNG

18.45 – 19.30           

 

Festvortrag: 

Moderne Versorgung: E-health und Ernährung in der Onkologie - Herausforderungen und Chancen

(N. Erickson)

 

Samstag, 17. Oktober 2020:

 

Modernes Nebenwirkungsmanagement – Teil 1

Vorsitz: A. Weltermann

08.30 – 09.00

 

Ein Blick nach Deutschland - Onkologische Pflegeberatung

beim niedergelassenen Onkologen (B. Dörr)

09.00 – 09.30

 

Der "unfaire" Tod" - Nebenwirkungen der modernen Onkologie 

(H. Rumpold)

09.30 – 10.00

Niereninsuffizienz, Krebs und Nebenwirkungen (D. Fuchs)

10.00 – 10.30

HCC behandeln und dabei die Leberzirrhose nicht aus den

Augen lassen (S. Hametner-Schreil)

10.30 – 11.00KAFFEEPAUSE / INDUSTRIEAUSSTELLUNG
 

Modernes Nebenwirkungsmanagement – Teil 2

Vorsitz: H. Rumpold

11.00 – 11.30

Kardiovaskuläre Nebenwirkungen moderner Tumortherapie -

wie wichtig ist die Zusammenarbeit zwischen Onkologie und Kardiologie 

(L. Holzinger)

11.30 – 12.00

Thrombosen und Krebs: Prophylaxe und Therapie

(A. Weltermann)

12.00 – 12.30

 

Chemotherapie-induzierte periphere Neuropathie –

Grundlagen, Diagnose und Management (M. Hutterer)

12.30 – 12.45Abschließende Worte

 

Stand per 11.08.2020. Änderungen vorbehalten.

Onkologie für die Praxis 2020

Die Rolle der Ernährung und modernes Nebenwirkungsmanagement bei Krebserkrankungen

 

 

Hier geht's zur Anmeldung.

 

 

Teilnahmegebühren (inkl. MwSt.):

  • Ärzte/Apotheker | EUR 125,00
  • Ärzte/Apotheker -  ALUMNI-Club/OBGAM-Mitglied | EUR 110,00
  • Ärzte in Ausbildung | EUR 95,00
  • JAMÖ-Mitglied | EUR 85,00
  • Arztassistentinnen, Pflegefachkräfte, Therapeuten | EUR 85,00
  • Arztassistentinnen, Pflegefachkräfte, Therapeuten - ALUMNI-Club/BdA-Mitglied | EUR 80,00
  • Mitarbeiter Ordensklinikum Linz/Vinzenz Gruppe | EUR 80,00
  • SchülerInnen/StudentInnen | kostenfrei

 

Bei Fragen oder Änderungen zu Ihrer Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Frau Christina Ganser, MA
Forte-Maßschneiderei für Gesundheitswissen
im Auftrag des Ordensklinikums Linz
E-Mail:             c.ganser@forte.or.at
Tel.:                 +43 732 7676 5790

 

Fortbildungspunkte: DFP-Punkte werden bei der Österreichischen Ärztekammer beantragt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern: