Presse

Aktuelle Medieninformationen

17.08.2020

Selbsthilfe Online-Angebot für Krebspatienten am Ordensklinikum Linz ausgeweitet

Die Corona-Pandemie forderte Österreicherinnen und Österreicher dazu auf, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Für Krebspatientinnen und -patienten bedeutete die Empfehlung zum „Social Distancing“ jedoch auch, dass sie die regelmäßigen Selbsthilfegruppentreffen im Ordensklinikum Linz – die für die TeilnehmerInnen eine wichtige Möglichkeit des Austausches und der Informationsgewinnung boten – nicht in gewohnter Form wahrnehmen konnten. Das Ordensklinikum Linz reagierte bereits mit Selbsthilfe Online-Angeboten, welche nun auch im Herbst/Winter regelmäßig stattfinden werden.

Aufgrund der Corona-bedingten, strengen Sicherheitsbestimmungen im Gesundheitsbereich können leider - vorerst bis Jahresende 2020 - keine persönlichen Treffen der Selbsthilfegruppen in den Räumlichkeiten des Ordensklinikum Linz stattfinden.  Als „selbsthilfefreundliches Krankenhaus" bietet das Ordensklinikum jedoch onkologischen PatientInnen sowie deren Angehörigen seit Juni alternative Formate an, um nützliche Informationen zu erhalten und um sich auszutauschen. Dazu zählen virtuelle Treffen der Selbsthilfegruppen und diverse Online-Vorträge. „Das Erfolgsrezept gelungener Selbsthilfe liegt darin, Fach- mit Erfahrungswissen zu kombinieren und dieses mit anderen Menschen zu teilen. Dabei unterstützt das Ordensklinikum Linz stets aktiv - in der Corona-Zeit vermehrt online. Die Rückmeldungen der Patientinnen und Patienten, die bei den kostenlosen Online-Vorträgen teilgenommen haben, waren sehr positiv. Dieses Feedback bestärkt uns, gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen, weitere Online-Angebote zu organisieren,“ informiert Mag.a Anna Hochgerner, Selbsthilfebeauftragte des Ordensklinikum Linz. „Im Herbst folgen Online-Vorträge für Brustkrebspatientinnen und Prostatakrebspatienten. Bei der Programmgestaltung orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten, die uns von den Selbsthilfegruppen-Leiterinnen und -Leitern mitgeteilt werden.“

Als Referenten stehen sowohl Ärzte als auch Pflegeexperten des Ordensklinikum Linz zur Verfügung. "Die Unterstützung und Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen ist ein sehr wichtiges Element in der extramuralen Betreuung von Patienten und Angehörigen. Dank Social Media und Online-Vorträgen können wir das Selbsthilfe-Angebot erweitern und erreichen eine größere Zielgruppe“, erklärt OA Dr. Helmut Kehrer, der am 1. September einen Online-Vortrag über die verschiedenen Therapieformen des schwarzen Hautkrebses hält. Dieser findet in Kooperation mit der Gesundheitsplattform www.selpers.com und der Selbsthilfegruppe Melanom Austria (geschlossene Facebook-Gruppe) statt.

Die Vorträge wird es auch zum Nachhören auf der Ordensklinikum-Website und auf der Expertenplatt-form für Krebsnachsorge www.selbertun.at geben.

Dienstag, 1. September 2020, 18 Uhr
selpers LIVE-Vortrag: „Therapie des malignen Melanoms (schwarzer Hautkrebs)“
OA Dr. Helmut Kehrer, Dermatologe Ordensklinikum Linz Elisabethinen
>> Ohne Anmeldung unter: www.selpers.com/live

Mittwoch, 9. September 2020, 18-19 Uhr
Selbsthilfe Online-Vortrag: „Tipps aus der komplementären Pflege zur Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie bei Tumoren der Verdauungsorgane“

DGKS Notburga Hammerschmid, MAS
>> Bitte um Anmeldung bis 6. September unter: www.ordensklinikum.at/selbsthilfeonline

Dienstag, 6. Oktober 2020, 18-19 Uhr
Selbsthilfe Online-Sprechstunde für Darmkrebs-PatientInnen: „Infos rund um die Stoma-Versorgung: Bewährtes & Neues!“

DGKS Christa Sorg, Kontinenz- und Stomaberaterin
>> Bitte um Anmeldung bis 5. Oktober unter: www.ordensklinikum.at/selbsthilfeonline

Die Teilnahme ist kostenlos. Der Web-Link (ohne Software-Installation) und eine Anleitung zur Teilnahme werden per E-Mail versandt. Benötigt wird ein Computer mit guter Internetverbindung.


Kontakt:
Nähere Infos unter: www.ordensklinikum.at/selbsthilfe oder 0732/7677-4580
Anmeldung zum monatlichen, elektronischen Selbsthilfe-Newsletter unter:
selbsthilfe@ordensklinikum.at


Foto:
OA Dr. Helmut Kehrer, Leiter der Dermatoonkologischen Ambulanz am Ordensklinikum Linz Elisabethinen
(©Ordensklinikum)


Rückfragehinweis:
Andrea Fürtauer-Mann
+43 664 8854 1564
andrea.fuertauer-mann@ordensklinikum.at
www.ordensklinikum.at