Brust-Gesundheitszentrum

Barmherzige Schwestern

Gutartige Erkrankungen der Brust

Wenn in der Brust Erkrankungen bzw. Veränderungen auftreten, sind sie zum Großteil gutartig. Neu aufgetretene Veränderungen und Knoten sollten unbedingt abgeklärt werden. Auch wenn drei Viertel dieser Befunde gutartiger Natur sind, gilt es doch die bösartigen herauszufiltern. Viele Veränderungen haben gar keinen Krankheitscharakter.

Die häufigstengutartigen Brusterkrankungen sind:

  1. Brustdrüsenentzündung (Mastitis)
  2. Abszesse in der Brust (meist aus einer Entzündung hervorgehend)
  3. Zysten
  4. Gutartige Knoten (Mastopathie, Fibroadenome, Milchgangspapillome, Lipome, ...)

Die tastbaren Knoten und Schmerzen veranlassen Sie eine Abklärung durchführen zu lassen. Die Brustdrüse wird zuerst von Ihrer behandelnden Ärztin bzw. Ihrem behandelnden Arzt abgetastet. Je nach Befund erhalten Sie eine Überweisung zur Mammographie und/oder einer Ultraschalluntersuchung der Brust. In manchen Fällen ist eine Gewebeprobeentnahme erforderlich um eine feingewebliche Untersuchung unter dem Mikroskop vornehmen zu können. Je nach Ergebnis wird die Behandlung anhand dieser Untersuchung festgelegt. Eine Operation ist in den seltensten Fällen notwendig.