Brust-Gesundheitszentrum

Barmherzige Schwestern

Was erwartet Sie bei uns?

In unserer Brustambulanz werden vorwiegend Frauen mit unklarem Mammografie- oder Brustultraschall bzw. MR-Mammografiebefunden vorstellig. Diese Frauen bemühen sich, entweder selbst telefonisch um einen Erstbegutachtungstermin, oder die überweisende Ärztin bzw. Arzt nimmt ihnen diese Terminvereinbarung in unserer Brustambulanz ab.


Ablauf

1. Erstbegutachtung Brustambulanz
Beim Erstbesuch bringen Sie bitte das gesamte zur Verfügung stehende Bildmaterial mit und melden sich am Stützpunkt der Brustambulanz. Die Chirurgin oder der Chirurg wird sich in einem Gespräch über Ihre persönlichen Anliegen und über eventuelle familiäre Vorbelastungen informieren. Im Anschluss daran wird Ihre Brust untersucht. In Zusammenschau mit den mitgebrachten Bildern ist möglicherweise eine ergänzende bildgebende Untersuchung notwendig.

2. Radiologie
Sie kommen mit Ihren Unterlagen (Bildern, Formularen usw.) zum Patientenempfang. Dort werden Sie zur vorgesehenen Untersuchung aufgerufen und melden sich, nachdem diese durchgeführt wurde, wieder in der Brustambulanz.

3. Brustambulanz (Probeentnahme)
Bei manchen Frauen ist zur weiteren Abklärung eine Probeentnahme aus der Brustdrüse erforderlich. Diese kann in örtlicher Betäubung entweder mit dem Ultraschall oder mit dem Mammotomiegerät erfolgen. Sie brauchen keine Angst zu haben, Sie spüren lediglich den Einstich zur örtlichen Betäubung mit einem leichten Brennen. Die Gewebeentnahme selbst ist schmerzlos.

4. Befundbesprechung/Brustambulanz
Ein paar Tage später kommen Sie wieder zum vereinbarten Termin, um über das Ergebnis der Gewebeprobe in einem persönlichen Gespräch informiert zu werden. 2/3 der Gewebeproben sind gutartig. Sollte gerade auf Sie die Diagnose Brustkrebs fallen, betrachten wir es als unsere Aufgabe, Sie in einem ausführlichen Gespräch kompetent und vor allem menschlich aufzuklären. Sie erhalten im Anschluss von uns einen Termin zur stationären Aufnahme.