Herz

Spitzenmedizinischer Schwerpunkt

Atriale Tachykardie

Diese Form der Vorhofrhythmusstörungen hat ihren Ursprung im rechten oder linken Herzvorhof und kann durch spontane, punktförmige Erregungsbildung (fokale atriale Tachykardie) oder Ausbildung einer Kreisbahntachykardie in den Vorhöfen entstehen.

Diese Rhythmusstörung kann somit entweder durch punktförmige Verödungen oder Linienablationen zur Unterbrechung der Kreisbahn geheilt werden. Die Erfolgschancen liegen hier um 70-90%, abhängig auch davon, wie viele Erregungsursprünge zugrunde liegen und ob schon früher Ablationstherapien durchgeführt wurden.