Frauengesundheit

Spitzenmedizinischer Schwerpunkt

MYOME

Endometriose und Myome zählen zu den häufigsten gutartigen gynäkologischen Erkrankungen und betreffen etwa 25 % aller Frauen im gebärfähigen Alter. Gerade bei Patientinnen mit Endometriose erfolgt die Diagnosestellung oft sehr spät.

Symptome

Typische Symptome, die auf Myome zurückzuführen sind, können in drei unterschiedliche Kategorien unterteilt werden: Verstärkte vaginale Blutungen, Druckgefühl und Schmerzen im Bereich des Unterbauchs, Infertilität (Schwierigkeiten schwanger zu werden), wiederholte Fehlgeburten.

Diagnose

Die Diagnose von Myomen im Bereich der Gebärmutter wird üblicherweise bei der gynäkologischen Routineuntersuchung gestellt. Heute stehen eine Reihe von modernen Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Bevor man operiert, sollte man in der Regel alle konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft haben. Wenn man sich jedoch zu einer Operation entschließt, sollte diese möglichst minimal invasiv (mittels Bauch- oder Gebärmutterspiegelung) und organerhaltend durchgeführt werden. Mit einer Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) kann man vor allem Myome in der Gebärmutter beurteilen, mit einer Bauchspiegelung (Laparoskopie) Myome, die in Richtung Bauchraum wachsen. Diese diagnostischen bzw. auch gleich operativen Maßnahmen sind jedoch nur bei einem dementsprechenden Beschwerdebild notwendig.

Die Diagnose von Myomen im Bereich der Gebärmutter wird üblicherweise bei der gynäkologischen Routineuntersuchung gestellt.
Die Diagnose von Myomen im Bereich der Gebärmutter wird üblicherweise bei der gynäkologischen Routineuntersuchung gestellt.

Therapie

Die operative Therapie (einer unserer Schwerpunkte) beinhaltet neben den Standardoperationen insbesondere auch die Behandlung von tiefer infiltrierender Endometriose mit interdisziplinären, operativen Therapiemaßnahmen. Wir haben unsere Endometrioseambulanz erweitert, um auch Patientinnen mit Myomen als Anlaufstelle nach fachärztlicher Zuweisung zu dienen. Da es in der aktuellen Behandlung von Myomen eine Vielzahl von Therapieoptionen gibt (diverse Operationen, Myomembolisation und neuerdings auch medikamentöse Therapieansätze), möchten wir hier als primäre Anlaufstelle für Patientinnen zur Verfügung stehen. Das Ziel unserer Ambulanz ist eine patientenorientierte, kompetente und interdisziplinäre Behandlung von Endometriose- und Myompatientinnen sowie eine gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Fachärzten.


Weitere Informationen:

www.myome.at
www.endometriose-linz.at