Frauengesundheit

Spitzenmedizinischer Schwerpunkt

Abszesse in der Brust

Ein Brustabszess entsteht in vielen Fällen auf der Grundlage einfacher entzündlicher Prozesse im Bereich der Brustdrüsen. Aus diesem Grund ähneln sich auch die Symptome von Brustdrüsenentzündung (Mastitis) und Brustabszess sehr stark.

Symptome

In den meisten Fällen bemerken die betroffenen Frauen bereits recht früh einen schmerzenden Knoten in der Brustregion. Typische Symptome die bei Vorliegen eines Brustabszesses auftreten sind Rötungen die entweder lokal auftreten oder sogar die ganze Brustoberfläche bedecken. Außerdem zählt ein ausgeprägtes Spannungsgefühl zu den häufigsten Symptomen die im Zusammenhang mit einem Brustabszess beschrieben werden. Viele der betroffenen Patienten leiden darüber hinaus unter zum Teil starken Schmerzen.

Diagnose

Bei Verdacht auf Brustabszess ist ein Brustultraschall erforderlich, der die Ausdehnung und Tiefe der Läsion gut einstufen lässt. Je nach Größe und Lage des Abszesses ist eine ambulante oder stationäre Behandlung erforderlich. Im Regelfall muss der Abszess in einem kleinen chirurgischen Eingriff geöffnet werden. Eine antibiotische Therapie wird angeschlossen. Viel Erfahrung im Wundmanagement ist für die folgende Wundpflege mit optimal kosmetischem Ergebnis notwendig.

Bei Verdacht auf Brustabszess ist ein Brustultraschall erforderlich.
Bei Verdacht auf Brustabszess ist ein Brustultraschall erforderlich.

Therapie

Wie ein Abszess behandelt wird, richtet sich nach seiner Größe. Größere Abszesse müssen chirurgisch behandelt werden.

 

>> Kontakt Barmherzige Schwestern

>> Kontakt Elisabethinen