selbertun.at

selbertun.at - Oberösterreichs erste Onlineplattform für seriöse ganzheitliche Krebsnachsorge

Die Frage „Was kann ich selber tun?“ beschäftigt Krebspatienten besonders in der Zeit nach einem Krankenhausaufenthalt. Viele Betroffene wenden sich dubiosen Heilpraktikern sowie zweifelhaften, kostspieligen und oft sogar gefährlichen Behandlungen zu. Um dies zu verhindern, spricht die neue Onlineplattform www.selbertun.at bewusst diese Patienten an und bietet Orientierung und Unterstützung. www.selbertun.at ist ein Projekt der Krebsakademie des Ordensklinikums Linz und das erste digitale Vermittlungs- und Informationsangebot für die seriöse ganzheitliche Krebsnachsorge.

„Unser Ziel ist es, den Krebspatienten ein hochwertiges und leistbares Nachsorgeangebot zu bieten, das die medizinische Versorgung im niedergelassenen Bereich sowie die onkologische Rehabilitation perfekt ergänzt“, betont Sigrid Miksch, M.Sc., Leiterin des Zuweiserbeziehungsmanagements und der Krebsakademie am Ordensklinikum Linz. „Erfahrungsgemäß suchen viele Betroffene einen Gegenpol zu den häufig „passiv“ empfundenen onkologischen Therapien. Aus diesem Grund positioniere sich selbertun.at auch als erste Anlaufstelle für die seriöse ganzheitliche Nachsorge bei Krebs“, so Miksch.

 

Fakten:

  • www.selbertun.at ist ein Projekt der Krebsakademie des Ordensklinikums Linz, einem Weiterbildungsangebot für Ärzte, Therapeuten und andere Zielgruppen, die Krebspatienten begleiten. Das Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern ist Oberösterreichs onkologisches Leitspital.
  • Mit dem Start von selbertun.at sind erstmals an der Krebsakademie ausgebildete und zertifizierte Experten für die ganzheitliche Krebsnachsorge auf einer Webseite vereint. Das Angebot stellt eine Ergänzung zur medizinischen Versorgung im niedergelassenen Bereich sowie der onkologischen Rehabilitation dar.
  • Zum Launch sind mehr als 50 Experten auf selbertun.at eingetragen. Das Angebot richtet sich primär an Patienten in Oberösterreich und wird in den kommenden Monaten laufend ausgebaut.
  • Die Angebote auf selbertun.at decken die Themenfelder Ernährung, Psychologie, Pflege, Bewegung, Komplementärmedizin, Kreativ- und Körpertherapien sowie Rehabilitation, Beratung und Selbsthilfe ab und müssen für den Patienten leistbar sein.
  • Um den hohen Qualitätsanspruch zu halten, verpflichten sich alle auf selbertun.at gelisteten Experten zu regelmäßigen facheinschlägigen Fortbildungsmaßnahmen.


>>mehr lesen<<

selbertun.at