Interne 2 - Kardiologie, Angiologie & Interne Intensivmedizin

Elisabethinen

Herzlich willkommen

Wir betreuen Patienten mit allen Formen  von Herz- und Gefäßerkrankungen mit besonderen Schwerpunkten wie Durchblutungsstörungen bis hin zum Herzinfarkt, Herzklappen- und Herzmuskelerkrankungen, sowie Patienten mit Herzschwäche und Rhythmusstörungen. 

Neben dem Versorgungsauftrag wird der Forschung ein besonderer Stellenwert gewidmet. Der hohe akademische Standard der Abteilung ist gesichert durch permanente Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Studien, sowie  einer ständigen Zusammenarbeit mit amerikanischen Zentren wie der University of Chicago  sowie der Tufts University in Boston mit einer assoziierten Professur an der Medical School des Abteilungsleiters. Zahlreiche Publikationen in renommierten internationalen Zeitschriften, Veranstaltungen von nationalen und internationalen Kongressen und Symposien, sowie  regelmäßige Vorträge und Vorsitze der Abteilungsärzte bei speziellen Fortbildungsveranstaltungen im In- und Ausland runden das Bild dieser hochaktiven Abteilung ab. Eine ständige Kooperation mit der herzchirurgischen Abteilung des Kepler Universitätsklinikums Linz im Sinne eines Herzteams und darüber hinaus mit weiteren führenden herzchirurgischen Zentren ermöglichen unseren Patienten eine optimale Behandlung in Abhängigkeit ihres Krankheitsbildes. Neben unserem Lehrauftrag im Sinne des Lehrkrankenhauses für Studenten sind wir auch Anlaufstelle für Stipendiaten Europäischer Fachgesellschaften.

Die besondere Berücksichtigung der Angehörigen von schwerst erkrankten Patienten spiegelt sich wider in einem Zertifikat, das uns 2009 von der deutschen Stiftung 'Pflege' für professionellen Umgang mit Patientenangehörigen verliehen wurde.
Bereichsleiter Interne Intensivstation DGKP Friedrich Geyrhofer, MBA
Wir haben dieses Verfahren 2009 als Pionierleistung erstmals in Österreich durchgeführt. Wegen der dazu notwendigen Kompetenz auf dem Gebiet der Herzklappenintervention in Kombination mit 3-dimensionalem Ultraschall, der gleichzeitig über die Speiseröhre
Herzkatheterlabor, OA Dr. Wolfgang Tkalec
Wir haben in den letzten zehn Jahren insgesamt über 5000 Prozeduren durchgeführt und sind damit das größte Einzelzentrum für die Ablation in Österreich. Gerade bei Vorhofflimmern, der häufigsten Herzrhythmusstörung überhaupt, hat unser Rhythmuslabor eine
OA Univ.-Prof. Dr. Helmut Pürerfellner, Leiter des Departments für Rhythmologie