konTAKTE

Musik und Begegnung im Zeichen von Krebserkrankungen

konTAKTE: Musik und Begegnung
im Zeichen von Krebserkrankungen

Kunst baut Brücken, Kunst verbindet Menschen. Dieses Erfahrungswissen nützt die Krebsakademie, eine Einrichtung des Zentrums für Tumorerkrankungen unseres Krankenhauses, um Krebspatienten und Professionisten näher zusammenzubringen. Gerade in der Onkologie ist es wichtig, dass sich alle Beteiligten intensiver austauschen. Ob das nun der Hausarzt, der Onkologe, die Palliativschwester oder Vertreter von Selbsthilfegruppen sind – sie alle haben über Monate oder Jahre hinweg ein und dasselbe Ziel: die bestmögliche Betreuung von krebskranken Menschen. Es ist daher enorm wichtig, dass es mehr Verbindungen zwischen all diesen Akteuren gibt.

Kunst wirkt als verbindendes Element und genau diese Symbolkraft hat das neue Kooperationsprojekt der Krebsakademie und der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz: Mit der Veranstaltungsserie „konTAKTE: Musik und Begegnung im Zeichen von Krebserkrankungen“ soll eine Brücke zwischen allen in die Behandlung von Krebs involvierten Menschen gebaut werden.

Erfolgreiche Premiere: 300 Besucher bei konTAKTE

Ein großer Erfolg war dem neuen Netzwerkformat „konTAKTE – Musik und Begegnung im Zeichen von Krebserkrankungen“ am 12. Juni 2016 beschieden. Nicht weniger als 300 in der Krebsbehandlung tätige Expertinnen und Experten aus Medizin, Pflege, Therapie und Ordinationsassistenz besuchten gemeinsam mit vielen Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen den ersten Musikbrunch von Anton Bruckner Privatuniversität und Krebsakademie.
Sie trafen in den attraktiven Räumlichkeiten der neuen Universität am Fuße des Pöstlingbergs zusammen. Studiendekan Prof. Thomas Kerbl und Studierende boten rund eine Stunde lang ein abwechslungsreiches Konzerterlebnis mit einem musikalischen Querschnitt von Mozart bis Jazz. Das späte Frühstück mit Produkten aus der Region bot im Anschluss ein von allen Besuchern ausgiebig genutztes Forum, um Netzwerkkontakte zu knüpfen und sich in entspanntem Umfeld auszutauschen. Außerdem bestand die Möglichkeit, an einer Führung durch die Räumlichkeiten der neuen Universität teilzunehmen.

Prim. Univ.-Doz. Dr. Lukas Hefler hat die Kontakte zur Bruckneruniversität eingebracht und gemeinsam mit der Krebsakademie unter Leitung von PD Dr. Holger Rumpold und dem Team unseres Zuweiserbeziehungsmanagements das erfolgreiche Konzept entwickelt. Weitere derartige Veranstaltungen werden folgen.

 

>> Zur Fotogalerie