Beruf und Krebs

Auszeichnung „Beruf und Krebs“ zum zweiten Mal vergeben

Um mehr Bewusstsein für die berufliche Re-Integration von Krebspatienten zu schaffen, haben die Krebsakademie und die Firma Roche im Oktober 2017 bereits zum zweiten Mail die Auszeichnung „Beruf und Krebs – Maßnahmen für Mitarbeiter mit oder nach einer Krebserkrankung“ vergeben. Stifter des Preises ist das Pharmaunternehmen Roche, Ideengeber und fachlicher Berater die Krebsakademie des Ordensklinikums Linz Barmherzige Schwestern.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen des OÖ. Gesundheitspreises vergeben, bei dem der Wirtschaftsbund OÖ. Unternehmen für besondere Leistungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement auszeichnet. Die Krebsakademie und Roche sind Kooperationspartner des Wirtschaftsbundes OÖ., um auf betrieblicher Ebene mehr Bewusstsein für die Re-Integration von Krebspatienten in den Arbeitsmarkt zu schaffen.

Gesundheitspreis 2017

 

Weitere Impressionen des Galaabends finden Sie hier:
>> Zur Bildergalerie

Sonderkategorie "Beruf und Krebs"

Silhouette International Schmied AG, Linz gewinnt Sonderkategorie „Beruf und Krebs“

Die Firma Silhouette international hat die Sonderkategorie „Beruf und Krebs“ gewonnen, weil das Unternehmen seinen Mitarbeitern bei der Rückkehr nach einer Krebserkrankung ein klares, durchdachtes Konzept zur Wiedereingliederung anbietet, das in einem Leitfaden des Personalmanagements auch schriftlich festgehalten ist. Silhouette international nimmt damit eine Vorbildwirkung ein und zeigt, wie Betriebe Mitarbeiter nach einer Krebserkrankung strukturiert und wertschätzend in den Arbeitsprozess re-integrieren können.

Von der Meldung der Krebserkrankung über den Krankenstand bis hin zur Rückkehr sind alle notwendigen Schritte und personellen Zuständigkeiten schriftlich in einem Leitfaden festgehalten. Besonders hervorzuheben ist der ausgeprägte, meist telefonische Kontakt, zwischen Mitarbeiter und Unternehmen, der dem erkrankten Menschen Interesse, Wertschätzung und Sicherheit in einer großen persönlichen Lebenskrise vermittelt. Die Zusicherung, dass der Arbeitsplatz erhalten und an die aktuellen Möglichkeiten hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitspensum angepasst wird, bietet dem krebskranken Mitarbeiter die Möglichkeit, sich vollständig auf seine Genesung zu konzentrieren.

Gewinner Beruf & Krebs 2017

Den Anerkennungspreis für besondere Leistungen für Krebspatienten erhielt:

Firma Headdress HD
 

Anerkennungspreisträger 2017

Hintergrund zur Initiative "Beruf und Krebs"

Österreich hat im europaweiten Vergleich eine der höchsten Überlebensraten bei Tumorerkrankungen. Das ist unter anderem der guten onkologischen Versorgung und dem frühen Zugang zu moderner Diagnostik und innovativen Therapien zu verdanken. Viele Krebspatienten können und wollen daher nach Abschluss der Therapie auch wieder arbeiten gehen. Die Möglichkeit, an den Arbeitsplatz zurückzukehren und dadurch berufliche wie soziale Netzwerke aufrechtzuerhalten, sind wesentliche Bestandteile eines erfolgreichen Behandlungsprozesses. Arbeit gibt Sinn, ermöglicht einen regelmäßigen Tagesablauf und hilft, sich mit anderen Themen als mit der Erkrankung auseinanderzusetzen.

Der Alltag zeigt allerdings, dass viele Patienten Schwierigkeiten bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz haben. Initiativen wie die Sonderkategorie „Beruf und Krebs“ sollen für vermehrte Bewusstseinsbildung sorgen.

Wir danken unseren Kooperationspartnern: