Fach- und Assistenzärzte

Krebsakademie

Fortbildungsinhalte für Fach- und Assistenzärzte

Modul 1 + Modul 2: Qualität bei Diagnose

Beim ersten Modul der Krebsakademie für Assistenzärzte lernen Sie, die Qualität der Diagnose einzuschätzen. Im Vorfeld suchen Sie sich dazu einen von Ihnen betreuten Patienten aus, der zumindest eine medikamentöse Tumortherapielinie abgeschlossen hat. Patienten mit einem Rezidiv können ebenso ausgewählt werden. Sie erfahren unter anderem mehr über die Recherche und Datenquellen zu Tumorerkrankungen in Europa und (Ober-)Österreich und erstellen eine prägnante Tumordiagnose für einen Arztbrief. Außerdem setzen wir uns intensiv mit TNM und weiteren Suffices, der Familienanamnese und den Vorinformationen, die für das Tumorboard nötig sind, auseinander. Bei einer Tumorboard-Simulation sehen Sie praxisnah, wie dieses „funktioniert“ und warum eine gute Vorbereitung zur Fallpräsentation essenziell ist. Medizinische Qualitätssicherung Anhand Ihres betreuten Patienten reflektieren wir in diesem Modul die Ressourcen, Maßnahmen, Kennzahlen und Faktoren, um eine optimale Behandlungsqualität sicherstellen zu können. Wie wird Qualität überhaupt definiert? Was kann die Qualitätssicherung bewirken? Und welche Parameter müssen erfüllt werden, um eine Behandlungsqualität, beispielsweise nach OnkoZert, aufrecht zu halten? Als wichtiges Werkzeug für die Qualitätssicherung lernen Sie die Tumordatenbank c37 kennen. Sie pflegen die Daten Ihres Patienten ein und sehen, welche Auswertungen mit diesem System möglich sind.

Donnerstag, 17. September 2020
Modul 1: 08.30–13.00 Uhr
Mittagspause: 13.00–14.00 Uhr
Modul 2: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Konferenzzentrum Ordensklinikum Linz
Elisabethinen, Eisenhandstraße 4–6, 4020 Linz,
E-Bau EG

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Modul 3 + Modul 4: Qualität im Behandlungsverlauf

Auch in diesem Modul beantworten Sie Fragen zum Themenkomplex „Behandlungsqualität“ anhand von Befunden des von Ihnen betreuten Patienten. Inhaltlich stehen die Therapietauglichkeit (unter anderem der Ernährungszustand) und Komplikationen und Toxizität (zum Beispiel die Antiemese bei der Chemotherapie oder das postoperative Komplikationsmanagement) im Mittelpunkt. Zudem werden die verschiedenen Aspekte der Komplementärund Alternativmedizin beleuchtet. Sie erhalten Einblick in den aktuellen Stand der Forschung zum Thema CAM und lernen gute von schlechter Komplementärmedizin zu unterscheiden. Therapieempfehlungen und -entscheidungen „Wie finde ich die richtige Therapie?“, lautet die zentrale Frage des vierten Moduls. Indikationen zur Tumortherapie sowie die Therapiekonzepte auf Basis der Therapieziele werden vorgestellt. Wir überprüfen bei den mitgebrachten Patientenfällen, ob die Therapie entsprechend der Leitlinien durchgeführt sowie Abweichungen dokumentiert wurden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der effizienten Literaturrecherche. Die Literatur, die Sie zu Ihrem Fall gefunden haben, wirdvorgestellt und hinsichtlich Validität, Relevanz und Signifikanz diskutiert. Zum Abschluss des Moduls erfolgt eine Einschätzung der Therapieeffektivität anhand der jeweiligen Patientenfälle.

Donnerstag, 08. Oktober 2020
Modul 3: 08.30–13.00 Uhr
Mittagspause: 13.00–14.00 Uhr
Modul 4: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Gesundheitspark Ordensklinikum Linz
Herrenstraße 54, 4020 Linz, Seminarräume 1. OG

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Modul 5: Versorgungsqualität im Tumorzentrum

Im Tumorzentrum Oberösterreich vernetzen sich elf Kliniken, um flächendeckend eine optimale Krebstherapie für die Patienten zu gewährleisten. In diesem Modul erfahren Sie, welche Strukturen dafür nötig sind und welcher Zusammenhang zwischen den Fallzahlen und der Versorgungsqualität besteht. Außerdem wird auf die Bedeutung von Leitlinien genauer eingegangen. Ein zweiter großer Themenschwerpunkt sind zusätzliche Angebote in der onkologischen Versorgung. Dazu zählt die Plattform selbertun.at, die Patienten während und nach der Therapie begleitet sowie das umfangreiche Programm der Krebshilfe Oberösterreich und der Selbsthilfegruppen.

Donnerstag, 19. November 2020
Uhrzeit: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Gesundheitspark Ordensklinikum Linz
Herrenstraße 54, 4020 Linz, Seminarräume 1. OG

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Modul 6: Breaking Bad News
Dass der Überbringer schlechter Nachrichten selten gern gesehen ist, weiß man bereits seit der Antike. Mit einer geübten Gesprächsführung können Sie im ärztlichen Alltag jedoch diese schwierige Aufgabe meistern. Anhand von praktischen Übungen schulen Sie im sechsten und letzten Modul Ihre kommunikativen Fähigkeiten, damit Sie mit derartigen Situationen umzugehen lernen. Eng damit verbunden sind auch die Maßnahmen der Psychoonkologie, die im Tumorzentrum umgesetzt werden und gleichzeitig den didaktischen Abschluss dieses Krebsakademie-Lehrganges bilden. Der inhaltliche Bogen spannt sich von der Erhebung der biosozialen Anamnese bis hin zu den relevanten Anlaufstellen in Oberösterreich.


Donnerstag, 17. Dezember 2020
Uhrzeit: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Gesundheitspark Ordensklinikum Linz
Herrenstraße 54, 4020 Linz, Seminarräume 1. OG

Organisatorische Hinweise

Beginn: 17. September 2020
Ende: 17. Dezember 2020


Veranstaltungsort: Gesundheitspark Ordensklinikum Linz, Herrenstraße 54, 4020 Linz, Seminarräume im 1. OG sowie im Konferenzzentrum Ordensklinikum Linz Elisabethinen, Eisenhandstraße 4–6, 4020 Linz, E-Bau EG

 

Zielgruppe: Assistenzärzte und Fachärzte aus onkologisch tätigen Fachdisziplinen des Ordensklinikums Linz, des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried, der Oberösterreichischen Gesundheitsholding sowie Fachärzte mit Schwerpunkt in der onkologischen Versorgung


Ausbildungsumfang: Sechs Module

 

Voraussetzung zur Teilnahme: Mitnahme eines onkologischen Falles (Dokumente zu einem Patienten) aus dem Arbeitsumfeld zu Beginn des Lehrgangs


Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen


Fortbildungspunkte: DFP-Akkreditierung angefragt


Erforderliche Anwesenheit: 80 % der gesamten Ausbildungszeit


Abschluss: Verleihung eines Zertifikats der Krebsakademie

 

Gesamtkosten: € 800,- exkl. USt. Die Pauschale beinhaltet die Teilnahme an allen Modulen, Getränke, sowie die Bereitstellung der Lehrunterlagen. Die Teilnahmegebühr wird für Ärzte des Ordensklinikums Linz und des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried zur Gänze vom Arbeitnehmer übernommen. Die Kursteilnahme ist keine Dienstzeit.

Kontakt und Anmeldung

Wir bitten um Ihre schriftliche Anmeldung bis spätestens Montag, 07. September 2020 unter krebsakademie@ordensklinikum.at.
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Melanie Schwarzberger, BSc. | Tel.: 0732/7677-6885

Stornobedingungen: Die Anmeldung zu diesem Kurs ist sofort verbindlich. Die Abmeldung von der Teilnahme muss in Rücksprache mit dem Arbeitgeber und schriftlich erfolgen.