Fach- und Assistenzärzte

Krebsakademie

Fortbildungsinhalte für Fach- und Assistenzärzte

MODUL 1:
Onkologische Grundbegriffe

Bei diesem Modul beschäftigen Sie sich mit der Epidemiologie von Tumorerkrankungen und fragen entsprechende Daten beider Statistik Austria und anderen Datenquellen (ECIS, SEER) ab. Daraus ermitteln Sie, wie häufig die Krebserkrankung Ihres Patienten in Oberösterreich, Österreich und Europa verbreitet ist.

Ziel ist es, eine prägnante Tumordiagnose für einen Arztbrief zu erstellen – und diese mit dem bereits vorhandenen Arztbrief Ihres „mitgebrachten Patienten“ zu vergleichen. In weiterer Folgesetzen Sie sich mit familiären Tumorerkrankungen auseinander. Sie beschäftigen sich mit den Standards der Familienanamnese in den Krankenhäusern und klären ab, ob eine entsprechende Vorgeschichte dokumentiert wurde. Zusätzlich lernen Sie mit Fallübungen auffällige von nicht auffälligen Familienanamnesen zu unterscheiden.

Zum Schluss des ersten Moduls geht es um die Frage: Wie finde ich die richtige Therapie? Verschiedene Konzepte werden auf Basis des Therapieziels besprochen und die Therapie Ihres „Beispiel-Patienten“ auf Leitlinienkonformität überprüft. Mit Ausführungen zu den derzeit heiß debattierten Themen Big Data und Künstliche Intelligenz wagen wir noch einen Blick in die (nahe) Zukunft.

Freitag, 22. März 2019
Uhrzeit: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Seminarräume 3. OG, Ordensklinikum Linz
Barmherzige Schwestern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MODUL 2:
Behandlungsverlauf

Thematisch dreht sich im Modul 2 alles um Fragestellungen, die rund um die Behandlung auftauchen. Dazu zählen die Einschätzung der Therapiefähigkeit des Patienten anhand ECOG, geriatrischen Assessments und Ernährungszustand/-therapie. Sie vergleichen, ob bei Ihrem mitbetreuten Patienten die entsprechende Dokumentation von Gewicht oder Toxizität vorhanden ist. Vertiefende Einblicke zu Komplikationen und Toxizität erhalten operativ und konservativ tätige Assistenten in jeweils separaten Gruppen. Bei der erstgenannten Gruppe gehen die Lehrveranstaltungsleiter näher auf die Clavien-Dindo-Classification sowie das postoperative Komplikationsmanagement ein. Bei der Chemotherapie- Gruppe werden die CTC-Klassifikation, Antiemese, Infektionsrisiko und deren Prophylaxe behandelt. Auch in diesem Kontext wird Ihr mitgebrachter Fall nach der Einschätzung der zu erwartenden Komplikationen reflektiert.

Wie mit dem Wunsch nach komplementärmedizinische Angeboten umgegangen werden kann, welche Definitionen und Methoden es gibt und wie Sie gute von schlechter Komplementärmedizin unterscheiden können, wird zum Abschluss des zweiten Moduls behandelt. Anhand des mitgebrachten Patientenfalls überprüfen Sie, ob eine komplementäre Therapie begonnen bzw. dokumentiert und diskutiert wurde.

Freitag, 17. Mai 2019
Uhrzeit: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Seminarräume 3. OG, Ordensklinikum Linz
Barmherzige Schwestern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MODUL 3:
Therapieempfehlungen des Tumorboards

In diesem Modul lernen Sie, welche (Vor-)Informationen für das Tumorboard benötigt werden. Sie erhalten einen Einblick in das Diktierschema und erfahren, mit welchen Recherchequellen Sie die passende medizinische Evidenz für Ihren Patienten finden. Zudem erhalten Sie nähere Infos zur Tumorboardeingabe in c37. Anhand Ihres mitgebrachten Patienten üben Sie die konkrete Fallvorstellung im Tumorboard, gemeinsam mit den anderen Teilnehmern wird danach die Prognose eingeschätzt. Anschließend führen Sie eine Literatursuche zu Ihrer Tumorentität durch, um herauszufinden, wie hoch die zu erwartende „Ansprechrate und -dauer“ ist. Ziel ist der reflektierte Umgang mit Maßnahmen, die wir Ärzte empfehlen.

Am Ende des Moduls erhalten Sie sechs klinische Studien als Vorbereitung für das nächste Modul.

Freitag, 7. Juni 2019
Uhrzeit:
14.00–18.30 Uhr
Ort: forte FortBildungszentrum, Eisenhandstraße 4–6,
4020 Linz, Ordensklinikum Linz Elisabethinen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MODUL 4:
Klinische Studien und Qualitätsmessung

Mit den Elementen des Studiendesigns startet Modul 4. Dazu zählen u.a. der Aufbau, die Phasen sowie wichtige Begriffe wie PI, Sponsor und GCP, aber auch die Ein- und Ausschlusskriterien für die Relevanz. Ebenso werden Sie sich mit diversen Outcome- Parameter von Studien auseinandersetzen. Im praktischen Teil lesen und interpretieren Sie gemeinsam sechs vorgegebene klinische Studien bzw. Metaanalysen, die Sie im vorangegangenen Modul erhalten haben.

Am Ende dieses Ausbildungsblocks werden Sie noch mit der Qualitätssicherung im Tumorzentrum vertraut gemacht. Sie erarbeiten die relevanten Kennzahlen zur Qualitätssicherung Ihres mitgebrachten Falls, entwerfen ein eigenes Protokoll zur Auswertung für eine relevante Kennzahl aus c37 und führen eine Literaturrecherche durch.

Freitag, 20. September 2019
Uhrzeit: 14.00–18.30 Uhr
Ort: Seminarräume, Ordensklinikum Linz
Barmherzige Schwestern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MODUL 5:
Datenauswertung aus c37

Ein Vortrag über die Bedingungen für eine optimale Versorgungsqualität von Patienten und welche Strukturen dafür nötig sind, eröffnet Modul 5. Anhand von internationalen Daten aus der Onkologie erhalten Sie einen umfassenden Einblick in diese Thematik. Im Anschluss erfahren Sie mehr über die Ist-Situation in den Spitälern der Teilnehmer. Wie sind diese Zentren organisiert? Welche Bedeutung haben die Leitlinien im Tumorzentrum? Diese Fragen werden gemeinsam diskutiert. Danach geben Sie die Daten Ihres „Beispiel-Patienten“ in ein c37-Testsystem und erhalten die Auswertungen. Sie präsentieren Ihre Datenanalyse und debattieren diese mit den anderen Teilnehmern, um so in Erfahrung zu bringen, wie es um die Datenerhebung und -qualität im Tumorzentrum steht.

Freitag, 25. Oktober 2019
Uhrzeit:
14.00–18.30 Uhr
Ort: forte FortBildungszentrum, Eisenhandstraße 4–6,
4020 Linz, Ordensklinikum Linz Elisabethinen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MODUL 6:
Breaking Bad News

Zum sechsten und letzten Modul laden wir Sie ins Krankenhaus Barmherzige Schwestern in Ried ein. Dass der Überbringer schlechter Nachrichten selten gerngesehen ist, weiß man bereits seit der Antike. Mit einer geübten Gesprächsführung können Sie im ärztlichen Alltag jedoch diese schwierige Aufgabe meistern. Anhand von praktischen Übungen schulen Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten, damit Sie mit derartigen Situationen umzugehen lernen. Eng damit verbunden sind auch die Maßnahmen der Psychoonkologie, die im Tumorzentrum umgesetzt werden und gleichzeitig den didaktischen Abschluss dieses Krebsakademie-Lehrganges bilden. Der inhaltliche Bogen spannt sich von der Erhebung der biosozialen Anamnese bis hin zu den relevanten Anlaufstellen in Oberösterreich.

Freitag, 22. November 2019
Uhrzeit:
14.00–18.30 Uhr
Ort: Seminarraum 1, Bauteil 6, Krankenhaus der
Barmherzigen Schwestern Ried

Im Anschluss laden wir zum gemeinsamen Ausklang in Ried ein - lassen Sie sich überraschen!

Organisatorische Hinweise

Beginn: Freitag, 22. März 2019
Ende: Freitag, 22. November 2019

Erforderliche Anwesenheit:
80 % der gesamten Ausbildungszeit

Fortbildungspunkte:
Der Antrag auf DFP-Akkreditierung (30 Punkte) wird bei der MedAk gestellt

Abschluss:
Zertifikat der Krebsakademie

Teilnahmegebühr: € 700,-

Damit sind die Teilnahme an allen Modulen sowie Getränke, Mittagessen und die Bereitstellung der Lehrunterlagen abgedeckt. 

Veranstaltungsort:

Modul 1, 2 & 4: Seminarräume im 3. OG des Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern, Seilerstätte 4, 4010 Linz

Modul 3 & 5: forte FortBildungszentrum, Eisenhandstraße 4–6, 4020 Linz, Ordensklinikum Linz Elisabethinen

Modul 6: Seminarraum 1, Bauteil 6, Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, Schlossberg 1, 4910 Ried im Innkreis  

Kontakt und Anmeldung

Team der Krebsakademie
Tel.: 0732/7677-6885
E-Mail: veranstaltungen.bhs@ordensklinikum.at