Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Tipps gegen trockenen Mund

Strahlenbehandlungen im Kopfbereich können zu verminderter Speichelproduktion führen.

  • Trinken Sie häufig kleine Mengen, um die Mundschleimhaut anzufeuchten.
  • Halten Sie Ihre Lippen feucht, z. B. mit einem feuchten Schwamm oder Lappen.
  • Regen Sie den Speichelfluss mit Zitronen- oder Orangenlimonade oder mit Lebensmitteln, die mit Zitrone aromatisiert wurden, an. Auch saures Obst kann helfen.

Vorsicht: Probieren Sie diesen Tipp nicht bei Schleimhautentzündungen oder saurem Geschmack im Mund aus!

  • Essen Sie keine trockenen, krümeligen oder bröselnden Lebensmittel.
  • Essen Sie viele kleine Mahlzeiten, nehmen Sie nur kleine Bissen und kauen Sie diese lange. Das kann den Speichelfluss verbessern. Trinken Sie kleine Mengen dazu.
  • Sie können den Speichelfluss auch mit Kaugummis und sauren Drops anregen. Wählen Sie dabei nicht nur zuckerfreie Sorten, da diese oft Zuckeraustauschstoffe enthalten und dadurch – in größeren Mengen genossen – zu Blähungen und Durchfall führen können.
  • Sprechen Sie mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt über eine etwaige Behandlung mit Zitronen-Wattestäbchen oder Speichelersatzprodukten.
Patient trinkt Wasser um trockenen Mund zu befeuchten
Trinken Sie häufig kleine Mengen, um die Mundschleimhaut anzufeuchten.