Aktuelles

Ordensklinikum Linz

Live-Schulung aus dem OP: Neues Übertragungssystem bei Herz-Operationen

Datum: 22.06.2021

 

Zurückziehen müssen hat sich gezwungenermaßen wegen Corona auch der persönliche Kontakt bei der Fortbildung von Ärzten. Im Ordensklinikum Linz Elisabethinen wird aber trotzdem live aus dem OP geschult.

Bei Eingriffen live dabei sein können ist die Grundlage für eine solide Aus- und Fortbildung in der Medizin. Die Operationen im Herzkatheterlabor der Kardiologie im Ordensklinikum Linz Elisabethinen sind nun über eine digitale Plattform überall auf der Welt abrufbar. Expertinnen und Experten können in Echtzeit zusehen und mitarbeiten.

Jedes kleinste Detail kann präzise übertragen werden. Das System gewährt den Ärztinnen und Ärzten einen Einblick, als wären sie direkt vor Ort - und das bei genauer Einhaltung des Datenschutzes. Erfahrene Expertinnen und Experten können so die Ausbildung von jüngeren Kolleginnen und Kollegen - in diesem Fall die interventionelle Behandlung von Herzrhythmusstörungen - mitverfolgen und interaktiv daran teilnehmen. Das hat auch große Vorteile für die Patienten. Voraussetzung dafür ist eine Vernetzung mit anderen Zentren. Neue digitale Plattformen können diesen Wissensaustausch deutlich bereichern.

Neues Online System Ordensklinikum Linz
OA Univ.Prof. Dr. Helmut Pürerfellner am neuen Übertragungssystem. Damit können Herzexperten aus aller Welt Operationen verfolgen.